Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Who let the dogs out? Ein Hot Dog Salat für die LAURA

Who let the dogs out? Ein Hot Dog Salat für die LAURA

 
Tatatatammm! Ich gebe feierlich bekannt, dass ihr ab sofort jeden Monat eines meiner Rezepte in der Zeitschrift LAURA findet. Oh yes. Ich bin wirklich stolz wie Bolle, dass ich ausgewählt wurde und nun ab sofort meinen Senf in dieser schönen Zeitschrift abgeben darf. Also ich meine natürlich Rezeptsenf und den gebe ich ja nur zu gerne ab. Und den Anfang macht auch ein Rezept mit Senf. Nämlich der Hot Dog Salat und er ist einfach oberlecker und der absolute Picknicker und Partyknaller. Picknickerprobt wurde er von Herrn Alexander und mir bereits vor einigen Wochen. Und bei der nächsten Gelegenheit werde ich ihn auch meinen Gästen kredenzen. Heißer Hund mal anders in Salatform bekommt ja nicht alle Tage. Erinnert absolut an Ikea Shopping Exzesse mit Knut, Mr. Brokkoli & Co.
 
 
Ich fand das Kuschelgemüse von Ikea wirklich super. Ein Brokkoli zum Liebhaben, der nachts mit einem im Bett kuschelt und nicht mal nach Kohl muffelt, bringt schon die Kleinsten dazu, Gemüse lieb zu haben. Das nenne ich mal eine Gemüsekampagne der besonderen Art. Aber auch der zähnefletschende Riesenkuschelwolf mit der kleinen Oma im Arm, die mich irgendwie an die goldige Oma aus der Geschichte vom Räuber Hotzenplotz erinnert, ist wirklich nicht zu verachten. Na hoffentlich werden die damit beschenkten Kinder nicht zu Omajägern oder bekommen ein omiöses Wolfstrauma. Also für mich befinde ich dieses Kuscheltier als höchst amüsant und werde es mir beim nächsten Trip kaufen und ihm einen Ehrenplatz in meinem Blogzimmer verschaffen. Zeige ich euch dann später! 
 
 
Hot Dog Salat
 
4 Personen
 
Zutaten:
2 Hot Dog Brötchen
1 EL+4 EL Pflanzenöl
2 EL Essig des dänischen Gurkensalats
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
1 EL Senf
1 EL flüssiger Honig
1 Salatgurke
1/2 Glas dänischer Gurkensalat
1 Glas Mini Wiener Würstchen
8 EL Röstzwiebeln
Ketchup
 
Zubereitung:
 Zuerst die Brötchen schräg in Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit 1 EL Öl
knusprig rösten.
 
Für die Vinaigrette Gurkenessig, Salz, Pfeffer, Senf und Honig verquirlen.
4 EL Öl tröpfchenweise mit einem Zauberstab darunter schlagen, so dass eine Majonnaise entsteht.
 
Die Salatgurke waschen und in (Wellenschnitt-)Scheiben raspeln.
Den Gurkensalat in ein Sieb gießen. Dänischen Gurkensalat, Salatgurke, Würstchen und Röstbrote in Schälchen anrichten, mit der Vinaigrette beträufeln und mit Röstzwiebeln bestreuen.
 
Dazu schmeckt Tomatenketchup ziemlich gut.
 
 
Aber nun mal zurück zum Salat. Wir nennen ihn mal lieber nicht heißer Hund Salat, wer weiß auf welche Ideen dabei so mancher kommt?! Den Salat könnt ihr getrost nachkochen und essen. Ich fand ihn super lecker!
 
Alles Liebe und schaut mal bei LAURA vorbei!
 
Eure MONI
 

Kommentare:

  1. Wuhooou. Herzlichen Glückwunsch zur Laura-Sache! Das ist ja super. Freu mich richtig für dich :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny! Danke, dass du dich mit mir freust! LG Moni

      Löschen
  2. http://glatzkoch.blogspot.de/2016/02/hotdogsalat-alles-frisch.html

    AntwortenLöschen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!