Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: "Bake to the roots" picknickt mit Brezn Cupcakes mit Obazdn Topping

"Bake to the roots" picknickt mit Brezn Cupcakes mit Obazdn Topping

 
Back to the roots mit Marc vom Blog "Bake to the roots". Eines Tages, ich surfte gerade ziellos durchs Internet, klickte ich auf Marcs Seite. Boah! So viele leckere Sachen... Ich kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Seitdem nenne ich Marc heimlich "den Backgott". Und jetzt schaut mal, was er Leckeres für mein Picknick-Blogevent gezaubert hat.
 
*****
 
Die Ramona hatte mich vor einiger Zeit mal gefragt, ob ich bei einem Ihrer Blogevents mitmachen möchte - und na klar (!!!) da konnte ich nicht nein sagen :)
 
Es geht also um Leckereien, die man jetzt (wo das Wetter wieder besser ist) gut zu einem Picknick oder einem Ausflug ins Grüne mitnehmen kann. Tolles Thema, aber ich musste trotzdem etwas überlegen. Eigentlich wollte ich erst etwas Süßes machen, dann dachte ich mir aber wieder - nö das lockt nur Bienen an ;)
 
 
Da ich meinem Blog etwas treu bleiben wollte und dort ja mehr süß als herzhaft poste, gibt es jetzt eine Art Kombination aus Beidem. Zumindest was den Namen angeht... Brezn Cupcakes mit Obazdn Topping. Kann vermutlich nur der Süddeutsche ordentlich aussprechen - für alle anderen - Brezel-Cupcakes mit Camembert Käse Topping ;)
 
 
Ich bin zwar kein Bayer, aber ich mag Laugenbrötchen für mein Leben gern (die besten gibt's eindeutig in meiner Heimatstadt am Bodensee) und Obazda ist einfach lecker (auch wenn's die Bayern erfunden haben - no offensive!) :P
 
 
Mal ehrlich - das ist ne super leckere Kombi und kann gut auf ein Picknick oder zum Grillen mitgenommen werden - Brezn Cupcakes (aka. Laugenbrötchen) backe, Obazdn in Schüsseln packen und dann ab in den Picknickkorb. Man kann dann vor Ort mit dem Obazdn dekorieren oder die Gäste selbst machen lassen - is auf jeden Fall super lecker.
Viel Spass beim Nachbacken und Ausprobieren. Man muss übrigens nicht drei verschiedene Obazdn machen - wollte nur Variationen zeigen - eine Geschmacksrichtung reicht vollkommen aus ;)
 

Brezn Cupcakes mit Obazdn Topping
 
10 Cupcakes
 
Zutaten
 
Für die Cupcakes:
150 ml Milch, lauwarm
21 g frische Hefe
1/2 TL Zucker
250 g Mehl (Type 405)
1/2 TL Salz
20 g weiche Butter
grobes Salz
2 Liter Wasser
5 EL Natron
 
Für den Obazdn:
200 g Camembert
100 g Frischkäse
1/2 Zwiebel
1/4 rote oder gelbe Paprika, fein gewürfelt
1-2 EL Walnusskerne, gehackt
1-2 TL getrocknete Cranberries, gehackt
etwas Kümmel, ganz
Salz, Pfeffer, Edelsüßpaprika
 
Zubereitung
 
1. Die Hefe zerbröckeln und mit Milch und Zucker verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. An einem warmen Ort für 15 Minuten gehen lassen.
 
2. Hefemilch mit Salz, Mehl und Butter zu einem glatten Teig verkneten - ca. 10 Minuten. Mit einem Küchentuch abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen - der Teig sollte sich verdoppeln.
 
3. Den Teig auf einer bemehlten Fläche noch einmal durchkneten und 10 gleich große Kugeln formen. Mit etwas Abstand auf ein Brett legen und für 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.
 
4. Den Ofen auf 210°C (400°F) vorheizen. Ein Muffinblech einfetten und zur Seite stellen. Einen Topf mit 2L Wasser zum Kochen bringen (das Wasser sollte hoch genug sein, damit die Teigkugeln frei schwimmen können) - Natron einrieseln und auflösen lassen. Achtung: Natron schäumt sehr stark auf! Teigkugeln für ca. 30 Sekunden ins köchelnde Natronwasser geben - max. 1-2 zur selben Zeit. Die Seite, die beim Backen oben ist, sollte hier jetzt unten sein. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, abtropfen lassen und in das vorbereitete Muffinblech legen.  Mit einem scharfen Messer einschneiden und mit etwas grobem Salz bestreuen. Im Ofen für 18-2ß Minuten backen - die Oberfläche sollte braun sein. Etwas abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.
 
5. Für den Obazdn die Zwiebel fein würfeln. Camembert in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Frischkäse und Zwiebel unterrühren. Die Masse in drei Portionen teilen. Eine Portioen mit gewürfelter Paprika mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die zweite Portion mit gehackten Walnüssen und Cranberries vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die dritte Portion mit dem edelsüßen Paprika und etwas Kümmel würzen.
 
6. Die Brezn Cupcakes in Papierförmchen legen und mit Obazdn dekorieren oder Obazdn in kleinen Schüsseln dazustellen, damit sich jeder selbst davon nehmen kann.
 
 
*****
 
Mein absolutes Backgott-Lieblingsrezept ist die Espressotorte mit Karamell und weißer Schokoladen Buttercreme. Für ein Stückchen dieser Torte würde ich so ziemlich alles tun. Von der Rhön nach Berlin laufen, mit Umweg über die Zugspitze und so. Also schaut mal bei Marc vorbei. Hier ist ausnahmslos ALLES lecker! KLICK!
 
Lieber Marc, ich bedank mich für deinen tollen Beitrag! Du hast mir so richtig Hunger auf Obazdn gemacht und die "Brezn" habe ich schon getestet. Einsame Spitze!
 
Alles Liebe, Eure MONI

Kommentare:

  1. Hi Moni,
    die "Laugewegle" sehen ja richtig lecker aus!
    Den Obadn kenn ich von meinem Opa - eine gute Essensmischung aus Schwabe mit Bayer als Topping!
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die hat der Marc echt super gemacht!!! LG Moni

      Löschen
  2. Moin Moin :)

    Also das mit dem "Backgott" ist ja maßlos übertrieben ;P Aber danke für's Kompliment! :))
    Es war mir ein innerer Schweinsbraten, wie man so schön sagt, ein Teil deines Picknick Blogevents gewesen zu sein. Gerne immer wieder!

    LG aus Berlin
    Marc

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha ha ha, den Spruch mit dem Schweinsbraten muss ich mir mal merken. Danke dir!!!!

      Löschen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!