Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Fernwehfutter - What I'm feeling... Kokosecken mit Maracujakonfitüre

Fernwehfutter - What I'm feeling... Kokosecken mit Maracujakonfitüre


Bei einem sommerlichen Kaffeeklatsch im Garten darf eines auf keinen Fall fehlen: Kokosnuss! Ich liebe Kokosnussgeschmack. Ob als Eis, Brotaufstrich, Torte, Dessert oder als, tatatatamm... Ecken. Ja, es gibt Kokosecken und die schmecken herrlich nach einer Prise Karibik. Ich kann bereits das Meer rauschen hören, in der Ferne meldet sich ein exotischer Vogel zu Wort und eine leichter Sommerwind streicht über den feinen Sand... im Sandkasten. Wo bitte bleibt mein herzallerliebster Palmenwedler? Und der eisgekühlte Daiquiri? Herr Alexander?
 
 
 
Ich habe mein Lieblings-Nusseckenrezept kurzerhand in ein Kokosnusseckenrezept umgestaltet. Anstelle von Aprikosenkonfitüre gibt es unter der Kokos-Mandel-Schicht eine feine Maracujakonfitüre. Die verpasst den kleinen Kokosecken genau die richtige Säure. Ich finde diese Kombination so lecker. Ein absolutes Muss für Kokosnussmäulchen und für alle die sich genüsslich auf ihren Strand-Urlaub einstellen möchten. Denn Vorfreude ist und bleibt die allerschönste Freude. Das verspricht Karibik auf den Geschmacksknospen. 
 
 
 
 Kokosecken mit Maracujakonfitüre
 
1 Blech
 
Zutaten für den Teig:
130 g Margarine
130 g Zucker
2  Eier, Gr. M
300 g Mehl 
1 TL, gestr. Weinsteinbackpulver
 
Zutaten für den Belag: 
6 EL Maracujakonfitüre
200 g Margarine
200 g Zucker 
1 Päckchen Vanillezucker
200 g Kokosflocken
100 g Mandeln, geschält und gemahlen
50 g Mandeln, gehackt
4 EL Wasser
100 g Zartbitterschokolade
 
Zubereitung:
Aus den Zutaten für den Teig einen Knetteig zubereiten, auf ein gefettetes Backblech geben und gleichmäßig auf dem Blech verteilen. Am besten geht das mit den Händen.

Die Maracujakonfitüre auf den ausgerollten Teig streichen.
 
Die Margarine, Zucker und Vanillezucker erhitzen, bis der Zucker sich gelöst hat. Kokosflocken und Nüsse zusammen mit Wasser unter die Butter-Zucker-Masse rühren. Die Masse nun heiß auf den  Teig geben und glatt streichen.
 
Bei 180°C etwa 30 Minuten backen. Noch warm in Rechtecke, dann in Dreiecke schneiden und die Ecken in Kuvertüre bzw. Schokoladenglasur tauchen.
 
 
Alles Liebe, ich verkrümele mich jetzt!
 
Eure MONI
 


Kommentare:

  1. Liebe Moniiii :-)
    Das sieht ganz ganz wundervoll aus! Ich finde deine Idee total toll: kurzerhand aus Nussecken Kokosnussecken gemacht. Super für den Sommer. Aaaach, wie gerne würde ich auf ein Eckchen (oder lieber 2!! :-D) vorbeikommen... Ein tolles Rezept, danke Dir dafür!
    Ganz liebe Grüße sende ich Dir!
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Katja! Danke dir auch schön! Wenn noch Eckchen da wären würde ich dich kurzerhand einladen. So weit hast du es ja nicht ;o) Findet eigentlich mal ein Bloggertreffen für waschechte Hessen statt? LG Moni

      Löschen
  2. Liebe Moni,

    die Ecken sehen echt total lecker aus.
    Vielleicht mache ich sie heute gleich nach. Allerdings in meiner eigenen Variante, habe da schon so eine Idee.
    Sind das eigentlich immer Rezepte, die du irgendwo her hast und dann abwandelst oder ist das eine Eigenkreation?

    Liebe Grüße
    Foxi
    www.foxitastic.de

    AntwortenLöschen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!