Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Ein sommerlich erfrischendes Erdbeerlimonadenrezept mit Vanille

Ein sommerlich erfrischendes Erdbeerlimonadenrezept mit Vanille

 
 
Hach, was muss man oft von bösen Mamas hören oder lesen? Wie zum Beispiel hier von dieser die Juniors letzte Himbeerbrause getrunken hat... Und die, anstatt durch weise Lehren, sich zum Guten zu bekehren auch noch schelmisch darüber lachte und sich ein wenig lustig machte. Ach Menno, ich fand es gar nicht so tragisch... Doch für Klein-Herrn Alexander war es eine mittelschwere Katastrophe, denn er hatte sich schon seelisch und geschmacklich auf seine geliebte Himbeerbrause eingestellt, während er draußen im Sandkasten hart arbeitete. Und dann war die Enttäuschung riesengroß, als Mama mit der fast leeren Flasche in der Hand an der Tür stand, um ihn zum Hereinkommen zu bewegen.



In Sekundenschnelle öffneten sich die Himbeerbrausenschleusen und dicke Krokodilstränen liefen seine Wangen hinunter. Mir brach fast das Mutterherz und das schlechte Gewissen setzte ein! Also beschloss ich kurzerhand das große Unglück wieder gut zu machen und aus Opa's Erdbeeren eine eigene Limo zu machen. Und dazu kam noch Rhabarber, weil der kleine Herr es auch gerne sauer mag und ein wenig Vanillearoma aus einer ausgekratzten Vanilleschote. Und ein paar Holunderblüten gesellten sich auch noch dazu. Als wir unsere selbstgemachte Limo probierten, benannten wir uns zur Limomanufaktur um und waren schon ziemlich stolz. Dieses war der erste Streich und der zweite folgt zugleich. Das Rezept.

 
 
 
Erdbeerlimonade mit
Rhabarber, Holunderblüte und Vanille

4 Flaschen à 250 ml

Zutaten:
400 g frische Erdbeeren, verlesen
2 Stangen Rhabarber
3 Holunderblütendolden
1 ausgekratzte Vanilleschote
300 g Gelierzucker 2:1
1 Päckchen Zitronensäure
1 Msp. Einkochhilfe

Zubereitung:
Die Erdbeeren verlesen, waschen, die Blättchen entfernen und klein würfeln. Den Rhabarber waschen, NÌCHT schälen, in Scheiben schneiden und diese würfeln. Die Holunderblütendolden
in kaltem Wasser waschen, ein paar Minuten im Wasser liegen lassen und so von kleinen Tierchen befreien, anschließend leicht ausschütteln.

Die Früchte und Blüten mit der Vanilleschote in einen großen Topf geben, mit ca. 1 1/2 Liter kochendem Wasser übergießen und etwa 1 Stunde zugedeckt ziehen lassen.

Nach der Durchziehzeit die Früchte auf einem Sieb gut abtropfen lassen und in einem Topf den Saft auffangen. Den Saft mit Gelierzucker und Zitronensäure aufkochen und etwa 15-20 Minuten köcheln lassen, bis der Saft sirupartig eingekocht ist. Nun die Einkochhilfe in die kochende Flüssigkeit einrühren.

Den Sirup in vorbereitete (heiß abgekochte Flaschen oder Gläser) geben, fest verschließen und 10 Minuten auf den Kopf stellen. Auskühlen lassen und den Sirup mit eiskalte, Sprudelwasser vermengen. Die Menge des Sirups variiert je nach Geschmack. Sicher findet jeder von euch sein passendes Mischungsverhältnis.



Und für die Erwachsenen unter uns:
Dieser Sirup schmeckt suuuper in einem Gläschen Prosecco. Bizzlwizzl!


Gott sei Dank, jetzt ist's vorbei, mit der Brausentäterei!

Alles Liebe und endlich wieder Sonneeeee! Das wünsche ich Euch!

Eure MONI

Kommentare:

  1. Hi liebe Ramona
    Wow, deine Bilder sind ja traumhaft und das Rezept werde ich mir merken:)
    Ich hoffe, dass du gut wieder zuhause angekommen bist.
    War schön dich kennengelernt zu haben.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lena! Aaah, ich freu mich, dass du mir schreibst! Ich fand es auch suuuper toll, dich kennengelernt zu haben. Bin gestern um halb elf abends zu Hause gestrandet und war ziemlich platt. Wir waren nämlich noch auf Fotosession in Konstanz unterwegs und dann habe ich noch einen Abstecher im Einkaufscenter ´"Lago" gemacht. Das war fatal ;o)

      Hoffentlich bis bald auf einem Bloggertreffen oder wir besuchen die liebe Aunt Meggie mal in Friesland!!!! Das wäre mal lustig! Und vielen lieben Dank für dein Kompliment zu meinen Fotos!

      Liebe Grüße, Ramona

      Löschen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!