Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Sonntagssüß: Gefüllte Windbeutel mit Pflaumenmus und einer Käsekuchencreme

Sonntagssüß: Gefüllte Windbeutel mit Pflaumenmus und einer Käsekuchencreme

 
Heute geht's es hier locker luftig und zuckersüß weiter. Diese kleinen herrlichen Windbeutel haben meine Geschmacksknospen auf Dauerpflaumenmus-Cheesecakecream-Modus gebracht. Ich mag nimmer mehr eine andere Windbeutelcremefüllung haben. Forever Pflaumenmus-Cheesecakecream! Ja, könnte sein, dass irgendwas in der Creme drin war. Ich bin seither irgendwie ein wenig neben der Spur. Könnte am Geschmack gelegen haben.
 
 
Oder am knusprigen Windbeutelteig. Das Knuspern hielt zumindest am Backtag an. Am nächsten Tag waren sie irgendwie knatschig geworden. Ein klitzekleines bisschen erinnerten sie an Schuhsolen mit jedoch leckerer Füllung. Also merken: Immer am Verzehrtag backen!!! Es sei denn, du heißt ebenfalls Herr Alexander oder aber hast ebensolche Eigenschaften, dass dir Schuhsohlen vom Vortag ziemlich gut schmecken. Soll es ja geben. Es gibt ja auch viele Menschen, die speckige Kuchen lieben. Auch wie der Herr Alexander. Ich versuche ja beim Backen manchmal extra etwas falsch zu machen, nur damit der Kuchen speckig wird ;o)
 
 
Ist dieser Windbeutel die Definition von Foodporn? Das Pflaumenmus quillt hinweg über die Pflaumenmus Käsekuchencreme, die unter der knusprigen Windbeutelhaube hervortritt. Da will man doch gerade mal so heimlich, wenn niemand hinschaut, so... einfach... mal... drüberschlecken... ihr nicht? Gut, dann... ich auch nicht. Würde ich auch nie machen. So was ungezogenes.
 
 
 
Windbeutel gefüllt mit
Pflaumenmus und Käsekuchencreme
 
12 Stück
 
Zutaten für den Brandteig:
250 ml Wasser
1 Prise Salz
50 g Butter
150 g Mehl
4 Eier, Gr. M
1 gestrichener TL Backpulver
 
Zutaten für die Füllung:
200 g kalte Schlagsahne
3/4 Päckchen gemahlene Gelatine
250 g Magerquark
1 EL Zitronensaft
60 ml Milch
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
6 EL + 12 TL ofengeröstetes Pflaumenmus,
(selbstgemacht oder gekauft)
 
Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel sieben. Wasser, mit Salz und Butter in einem Topf aufkochen und dann von der Kochstelle nehmen. Das gesiebte Mehl im Ganzen hinzufügen und mit einem Kochlöffel oder aber mit dem Knethaken deines Handrührgerätes gut durchrühren. Auf der noch warmen Kochstelle abbrennen. Das heißt so lange kneten, bis sich am Boden des Topfes eine helle Schicht bildet und der Teig sich zu einer Kugel geformt hat.
 
Den Teig in eine hohe Rührschüssel geben und ein Ei in den heißen Teig einrühren. Dann in der Schüssel abkühlen lassen.
 
Die restlichen Eier nach und nach unterrühren und so lange rühren, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist und er zäh in Spitzen vom Knethaken reißt. Nun das Backpulver dazugeben und nochmals gut durchrühren.
 
Ein Blech mit Backpapier belegen und mit zwei Teelöffeln jeweils gleich große Teighäufchen auf das Blech setzen. Zwischen den Teighäufchen Abstand lassen, denn sie gehen beim Backen auf.
 
Den Ofen auf 190°C vorheizen und etwa 30 Minuten backen.
Tipp: Ich habe meine Windbeutel bei 210°C HydroBacken 40 Minuten gebacken.
 
In der Zwischenzeit die Schlagsahne steif schlagen. Die Gelatine nach Packungsanweisung quellen lassen und dann in einem Topf unter Rühren auflösen. Den Quark mit Milch, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft verrühren. Ein wenig davon zu der Gelatine geben und dann das Gemisch in die Quarkcreme rühren.
 
Die geschlagene Sahne und 6 EL Pflaumenmus unterheben.
 
Die gebackenen Windbeutel noch warm aufschneiden und auskühlen lassen. Dann mit der Creme füllen. Das geht am besten mit einem Spitzbeutel. Anschließend je einen TL Pflaumenmus darauf verteilen und den Deckel darauf setzen.
 
Mit Puderzucker bestäuben und geniiiiießen.




Lasst es euch heute gut gehen, ihr Lieben!

Eure MONI
(aufgeregt, weil bald 10 Uhr ist)

Kommentare:

  1. Liebe Moni,
    heute scheint der Tag des Pflaumenmus-Gebäcks zu sein. Auf alle Fälle ist Dein Rezept vermerkt: Windbeutel und Pflaumenmus und dann noch Käsekuchencreme, was begehrt mein Herz mehr.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
  2. was für ein traum!! da möchte man am liebsten sofort hineinbeißen liebe moni!! <3

    AntwortenLöschen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!