Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Herbstlicher Alpensalat, oh mon amour!

Herbstlicher Alpensalat, oh mon amour!


Endlich Herbst und nicht nur als Gefühl sondern schwarz auf weiß auf dem Kalender zu sehen. Wir haben Herbst! Der Regen lässt es sich seit einigen Tagen nicht nehmen seinen Einklang zu feiern und die Bäume beginnen ihr spektakuläres Farbenspiel. In unseren Obstschalen tummeln sich Weintrauben, Birnen und Feigen und in den Bauerngärten wachsen die herrlichsten Kürbisse an hölzernen Zäunen. Auch Endiviensalat, Blumenkohl und Steckrüben geben sich die Klinke in die Hand. Auf meinem Salatteller haben Pflaumen, Radieschen und französischer Bergkäse Platz genommen. Ein würziger "Beaufort" aus der Provinz Savoyen der sich richtig gut in diesen Salat eingliedert. Hach, ein grand Salatamouresment! Bin schwerpunktmäßig salatverknallt.
 
 
Imaginär wandere ich ebenfalls gerade durch gras- und kräuterbewachsene Felslandschaften, die sich um den Fuß des Mont Blanc schlängeln. Auf den Hochebenen grasen gemächlich schwarze Kühe, die die gute Milch für diesen besonders leckeren Käse liefern. Am Himmel ziehen zwei Steinadler ihre Kreise und warten auf den besten Augenblick, ihre Beute zu erhaschen. Innerhalb weniger Augenblicke sind die Bergspitzen nur noch andeutend durch den sich legenden Nebel zu sehen. Und nun schnell schnell bergab in die wohlig warme Berghütte.
 
 
 
Herbstlicher Alpensalat
 
4 Personen
 
Zutaten:
150 g Rucola
250 g Blattspinat
1 kleine rote Zwiebel
1 Handvoll Walnusskerne
4 Pflaumen
4 Radieschen
40 g französischer Bergkäse
(z.B. Beaufort)
3 EL Walnussöl
2 EL Weißweinessig
1 TL Kräuter der Provence
(Rosmarin, Thymian, Rosmarin, Oregano, Bohnenkraut)
1 kleine Knoblauchzehe
1/2 TL Senf, mittelscharf
1 Prise Zucker
Pfeffer und Salz
 
Zubereitung:
Den Salat belesen, waschen und trocken schleudern. Die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Radieschen putzen und in dünne Scheiben hobeln. Die Pflaumen waschen, entkernen und vierteln.
 
In einer beschichteten Pfanne ohne Fett die Walnusskerne anrösten und beiseite stellen.
Aus Essig, Öl, Senf, Zucker, gepresstem Knoblauch und den Kräutern mit einem Schneebesen eine schaumige Vinaigrette herstellen. Mit Pfeffer und Salz deftig abschmecken.
 
Den Käse über den Salat hobeln.
 
Auf Tellern anrichten. Dazu schmeckt ein frisches Baguette und eine Hähnchenbrust oder aber ihr serviert diesen Salat als Vorspeise.
 
 
Habt ihr denn schon eure Herbstferien geplant? Vielleicht habe ich euch ja jetzt Lust auf Wandern in den französischen Alpen gemacht? Dann sagt den Steinadlern einen schönen Gruß von mir. Ich lass' nicht mehr so lange auf mich warten...
 
 
Alles Liebe, eure MONI


Kommentare:

  1. Mhhh yummi, dein Salat schaut soooo gut aus! Da bekomm ich gerade richtig Hunger! :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dörthe! Ich danke Dir! Der war auch echt lecker. Und vor allem mal wieder gesund ;o)

      Löschen
  2. Hey Moni!

    Sehr herbstlich, dein Salat, sieht auch super lecker aus.... aber... ich hasse Nüsse im Salat, auch wenn die Walnüsse da von der Zusammenstellung der Zutaten super reinpassen. Bei mir gehen höchstens Pinienkerne ^^
    Vielleicht probier ich ihn mal ohne Nüsse, aber ich denke, dann geht eine Besonderheit verloren :(
    Was meinst du?

    Liebe Grüße
    Foxi
    www.foxitastic.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Foxi, ach ich denke mit Pinienkernen schmeckt er auch sehr gut. Oder vielleicht Kerne wie Sonnenblumenkerne??? LG Moni

      Löschen
  3. Boa, ich lieb ja Früchte im Salat - Beeren, Mango, Weintrauben...Alles schon probiert. Pflaumen aber noch nicht :) Klingt lecker! Ein perfektes Zusammenspiel hast du da kreiert. Haben will! :D
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny, danke dir! Also ich mag das ja auch sehr gerne. Auch Heidel- oder Himbeeren... mmmh. Nur Kirschen habe ich noch nicht probiert... LG Moni

      Löschen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!