Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Grünes Herbstpicknick - Rucola Pasta Salat und ein Pestobrotkranz

Grünes Herbstpicknick - Rucola Pasta Salat und ein Pestobrotkranz

 
 
Die liebe Jenny vom Blog "Tulpentag" hat vor einiger Zeit ein tolles Blogevent gestartet, an dem ich es auf keinen Fall verpassen möchte, meinen Beitrag dazu zu leisten. Wer von euch liebt es zu picknicken? Dann habe ich ein wunderbares Brot mit einem noch besseren Salat für euch. Einfach verpackt in eine Schüssel und ab ins Körbchen. Auch im Herbst kann man toll picknicken. Zwar nicht auf klammen Wiesen aber im herbstlichen Sonnenschein im Wald auf einem umgefallenen Baumstamm oder auf herumliegenden großen Steinen findet sich sicher ein hübsches Plätzchen, das zum Verweilen einlädt. In unserem Wald haben wir sogar einen alten betonierten Tisch mit Bänken gefunden, der von Wind und Wetter gezeichnet ist und einige Moose und Flechten haben es sich bereits darauf gemütlich gemacht. Leider kann ich euch davon keinen Einblick zeigen, denn Junior liegt mit einer starken Erkältung im ofengeheizten Wohnzimmer. Schade, denn draußen zeigt sich die Sonne zum ersten Mal seit einigen Tagen und die neuen kunterbunten Gummistiefel freuen sich schon auf Ihren ersten Sandkasteneinsatz.
 
 
Rucola Pasta Salat
mit Parmesan und Pestodressing
 
4 Personen
 
Zutaten:
350 g Pasta, deiner Wahl
30 g gehobelter Parmesan
1 EL Kürbiskerne
1 EL Pinienkerne
4 gehackte getrocknete Tomaten
3 EL Olivenöl
1 EL Balsamico
250 g Rucola
Pfeffer, Salz
1 Prise Zucker
100 g Salami im Parmesanmantel
5-7 große Basilikumblätter
 
Zubereitung:
Die Pasta wie gewohnt al dente kochen, auf einem Sieb abtropfen lassen und in eine Schüssel zum abkühlen geben.
 
Die Kerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten und abkühlen lassen. Den Parmesan grob hobeln. Die Tomaten hacken. Aus Balsamico, Olivenöl, Pesto, Zucker, Pfeffer und Salz ein Dressing herstellen. Am besten mit dem Schneebesen schön schaumig schlagen. Die Basilikumblätter hacken.
 
Den Rucola belesen, in kaltem Wasser waschen und trocken schleudern.
 
Die Salami, die Tomatenstücke, das Basilikum und den Parmesan zu den Nudeln geben. Das Dressing dazu geben und gut durchmengen. Das kannst du bereits einen Tag vor Verzehr zubereiten, kühl stellen und vor dem Servieren den Rucola dazu geben und locker vermengen.
 
 
Ein super leckerer Salat bei dem es sich der Rucola mit seinem außergewöhnlichen Geschmack wirklich gemütlich macht. Ab sofort bin ich Rucolaliebhaber, denn vorher war er mir doch ein wenig suspekt. Und was schmeckt uns zu einem feinen Salat am besten? Genau, ein Stück frisches Brot! Bestenfalls selbst gebacken. Also da hätte ich jetzt natürlich noch etwas für Euch:
 
 
 
Pestobrotkranz mit Büffelmozzarella
 
4-6 Personen
 
Zutaten für den Brotteig:
160 ml Milch, lauwarm
20 g frische Hefe
½ TL Zucker
150 g Weizenmehl
150 g Dinkelvollkornmehl
30 ml Olivenöl
1 TL Salz
1 Handvoll Kürbiskerne
 
Zutaten für die Füllung:
4 Esslöffel Rucola-Kürbiskern-Pesto o. a.
1 Büffel-Mozzarella
1 EL gehackte getrocknete Tomaten
Pfeffer
ein wenig Olivenöl zum Einpinseln
 
 Zubereitung:
Die Hefe in der lauwarmen Milch mit dem Zucker auslösen. Alle anderen Zutaten für den Teig in einer Rührschüssel vermengen. Hefemilch dazugeben und mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Sobald er sich zu einer Kugel formt, weitere 5 Minuten durchkneten.
 
Den Teig zu einem 40 x 20 cm großen Rechteck ausrollen. Das Pesto mit einem Rand von 1-2 cm auf den Teig streichen. Den gehackten Mozzarella auf der oberen Längsseite verteilen. Der Länge nach aufrollen. Nun den Teig durchschneiden. Das Messer nicht ganz am Anfang der Teigrolle sondern etwa 2 cm darunter ansetzen. Die Schnittfläche sollte nach oben zeigen. Dann den Zopf flechten und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform legen. Den Zopf mit wenig Olivenöl bepinseln.
 
Den Brotzopf im vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 30 Minuten backen.
 
 

Obwohl er ziemlich rustikal aussieht, ist er ein absoluter Gaumenschmaus. Herbstlich nussig und herzhaft. Jetzt würde ich am liebsten noch ein Stück knabbern... Und wenn ihr auf das Banner klickt kommt ihr zu Jenny's wunderbarem Blog "Tulpentag"! Hier findet ihr neben klasse Rezepten auch DIY-Anleitungen und Wohntipps. Es lohnt sich auf jeden Fall bei ihr vorbei zu schauen.


 Alles Liebe, Eure MONI

Kommentare:

  1. Liebe Moni,
    das Rezept ist der Oberhammer. Ich freu mich so, dass du dabei bist! :) Ich muss das unbedingt mal nachmachen: Auch das Brot. So lecker! :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar, Jenny! Du bist mein treuester Kommentator ;o) Das laß ich mir doch nicht nehmen!!! LG und viel Spaß weiterhin bei deinem tollen Event! LG

      Löschen
  2. Moni - deine Rezepte sind wie immer der absolute Wahnsinn! Wie das schön aussieht - man möchte gleich losrennen und alles nachkochen bzw. backen :)

    liebe Grüße

    http://thewickedyeye.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Petra! Danke Dir für dein wunderbares Kompliment!!! Bin gerade ein bissl rot geworden... ;o) LG Moni

      Löschen
  3. Me ha encantado este picnic menú, aunque me quedo sobre todo con el pan de pesto. Me apunto la receta para hacerla en breve y disfrutarla.
    Saludos y feliz día!!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Moni!

    Das sieht aber köstlich aus. Vielleicht überleg ich mir das mal für ein Date, da finde ich picknicken nämlich immer sehr toll. Man ist draußen, genießt alles um sich herum und kann sich ungezwungener unterhalten als in einem Cafe.

    Hast du das Pesto selbst gemacht?

    Liebe Grüße
    Foxi
    www.foxitastic.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Foxi, das ist doch ne super Idee für ein Date. Finde ich persönlich auch schöner als in einem vollgestopften Café oder Restaurant... Das Pesto ist selbst gemacht. Das Rezept gibt es nächste Woche in Verbindung mit einem leckeren Sonntagsessen ;o) Es ist aus Rucola und Kürbiskernen gemacht... LG Moni

      Löschen
  5. Hallo liebe Moni!
    Ich hab deinen Salat eben bei Jenny entdeckt. Wow, das Bild hat mich sofort angesprochen. Da musste ich gleich mal das rezept anschauen. Der sieht ja meeeega köstlich aus. Bei Pasta bin ich eh immer dabei. Aber mit Rucola, Pesto, Salami, Parmesan... also daaaa kann ich nicht nein sagen. Lecker!
    Und das Pestobrot ist auch ein Knaller.
    Tolles Rezept, liebe Moni!
    Hab einen schönen Tag :-)
    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Katja, danke dir für dein Kompliment!!! Der war aber auch lecker. Wird's bei uns jetzt öfters geben. Viele liebe Grüße, Moni

      Löschen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!