Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Freitagsfladen, Klappe die 3. - Vanillefladen mit Bergpfirsichen, Vanillecreme, Rosmarin, Honig

Freitagsfladen, Klappe die 3. - Vanillefladen mit Bergpfirsichen, Vanillecreme, Rosmarin, Honig

 
Hallo ihr Lieben, ich lade euch heute ein zum neuen Freitagsfladen! Diesmal vereinen sich darin einige meiner liebsten Aromen zu einer Geschmacksexplosion. Du kannst den Sommer förmlich auf der Zunge spüren. Ein leichter Quark-Öl-Teig trägt reife Weinbergpfirsiche auf Vanillecreme spazieren, cremt sich mit Wiesenblütenhonig ein, hat sich mit mit herrlich duftenden Blüten besprenkelt und vollendet den Geschmack letztendlich mit einer ganz leichten Rosmarinnote.
 

Unabdingbar zu vergleichen mit einem stundenlangen Kilometermarsch, der dich auf den höchsten Berg der Südtiroler Alpen führt, vorbei an herrlich duftenden Heuwiesen, tiefen Nadelwäldern, Glockenklang und Gletscherwasserfällen. Und dann kommst du endlich oben am Gipfelkreuz an und da ist nur noch der Wind und du und die Freiheit. So ungefähr müsst ihr euch das jetzt vorstellen nur im Bezug auf Geschmack. Jawoll! Hach an mir ist wirklich ein Geschmacksphilosoph verloren gegangen, haha!
 

Also mal zurück zum Fladen. Hier habt ihr es mit einem absoluten Hochgenuss zu tun! In diesem Fall ist Nachbacken ein Muss! Wer es nicht tut, wird hundert Tage lang Albträume haben in denen viele kleine Pfirsichfladen auf neongrünem Hintergrund umherschwirren und beim näher kommen zu ekligen Grimassen werden. Hast du schon die Zutaten notiert? Letzte Chance! Vorbei!
 
 
Vanillefladen mit Bergpfirsichen, Rosmarin und Honig
"Der Geschmacksexplosionsfladen"

8 Fladen

Zutaten:
150 g Magerquark
1 Ei, Gr. M
5 EL Vanillemilch (alternativ Milch)
Mark einer halben Vanilleschote
5 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
300 g Weizenmehl
50 g Zucker
1 Päckchen (Weinstein-) Backpulver
1 Prise Salz
50 g sehr weiche Butter, die gute

Für die Vanillecreme:
100 g Schmand
100 g Naturjoghurt
1 Päckchen Vanillezucker
Mark einer halben Vanilleschote
1 EL + 4 TL Wiesenblütenhonig
1-2 Bergpfirsiche
1 TL getrockneter essbarer Blüten

Zubereitung:
Für den Quark-Öl-Teig den Quark, das Ei, das Mark einer halben Vanilleschote, die Vanillemilch, die sehr weiche Butter und das Öl verrühren. In einer weiteren Schüssel die trockenen Zutaten (Mehl, Zucker, Vanillezucker, (Weinstein-) Backpulver, Salz) gründlich mischen und zu der Quarkmasse geben.

Mit dem Knethaken verrühren. Anschließend mit den Händen zu einem glatten Teig kneten (evtl. noch etwas mehr Milch, wenn zu fest oder Mehl, wenn zu trocken dazugeben). Den Teig in 8 gleich große Stücke teilen und zu Fladen ausrollen.

Der Teig sollte nicht zu dünn ausgerollt sein. Je 4 Fladen auf ein Blech setzen.
Den Schmand, den Vanillezucker, 1 EL Honig, das Mark der Vanilleschote und den Naturjoghurt zu einer glatten Creme verrühren. Die einzelnen Fladen damit bestreichen und jeweils einige Pfirsichstückchen darauf verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 15-20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Vor dem Verzehren mit Honig beträufeln und wenige Blüten und gehackte Rosmarinnadeln darüber streuen.


 
 Würden diese kleinen Fladen sich nicht herrlich zum nächsten Kaffeekränzchen mit Freundinnen eignen? Ach, ich freue mich schon, wenn wir endlich unser Haus bezogen haben und die ersten Gästeeinladungen ausgesprochen wurden. Dann kann ich endlich einmal wieder so richtig von Herzen backen, Tisch dekorieren und andere verwöhnen.
 
Wenn ihr das auch gerne tut, dann wünsche ich euch richtig viel Spaß dabei!
Schönes Wochenende, ihr Lieben!
 
Eure MONI
(ich komm dann mal wieder runter von meinem Geschmacksphilosophentrip)



Kommentare:

  1. was für eine wunderbare kombination, die sehen himmlisch aus <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke euch beiden! Und sie waren auch himmlisch. Leider längst aufgegessen...

      Löschen
  2. Ahhhhh. Ohhhh. Mhhhh. Gott, wie lecker. Und hübsch noch dazu! :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!