Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Knuspern unterm Weihnachtsbaum 2.0 - Bratapfel-Grießbreimischung, Trinkschokolade am Stiel + Orangen-Marshmallows (Alles monimade!)

Knuspern unterm Weihnachtsbaum 2.0 - Bratapfel-Grießbreimischung, Trinkschokolade am Stiel + Orangen-Marshmallows (Alles monimade!)


Hallöchen! Heute geht es weiter mit meinen PAMK-Leckereien zum Thema "Knuspern unterm Weihnachtsbaum". Wie ich euch gestern schon erzählt habe, habe ich das Thema leicht verfehlt, da meine Leckereien wohl eher auf der Zunge zergehen als dass sie knuspern. Das liegt zum einen auch daran, dass ich dieses Jahr wirklich nur eine einzige Plätzchensorte gebacken habe und das waren meine Kirsch-Kullerchen. Der Plätzchenamor hat mich dieses Jahr wohl vergessen... Dafür hatte ich viel mehr Lust auf andere Naschereien.
 
Am Freitag begaben sich dann drei Leckereien auf die Reise ins Mindener Land zu der lieben Ela. Und während ich eine heiße Zartbitter-Zimt-Trinkschokolade mit hausgemachten Marshmallows genieße wmöchte ich euch noch meine letzten drei Rezepte vorstellen, bevor ich mich in eine klitzekleine Bloggerpause verabschiede.
 
 

Zartbitter-Zimt-Trinkschokolade am Stiel
 
etwa 15 Stück
 
Zutaten:
250 ml Schlagsahne
2 Zimtstangen
400 g Zartbitterschokolade
 
Zubereitung:
Die Zimtstangen in die Sahne geben und leicht erhitzen. Etwa 30 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit kleine Plastikschnapsgläser im Kühlschrank vorkühlen.
 
Die Sahne nochmals erhitzen, die Zimtstangen entfernen und die gehackte Schokolade unter Rühren darin auflösen. In die vorgekühlten Gläschen füllen und je einen Strohhalm oder ein Holzlöffelchen hineinstecken, außen herum mit Mini-Marshmallows und Nonpareilles verzieren und kalt stellen. Die kleinen Trinkschokoladen aus den Bechern lösen und hübsch verpacken.
 
Dann nur noch in heißer Milch auflösen und mit Marshmallows oder Sahne genießen.
 
 
 
Ja schau mal her, es gibt Marshmallows mit Orangenaroma und dass in Glückspilzform mit Goldstaub. Und bei jedem Glückspilz darf sich der Genießer was für's nächste Jahr wünschen. So hat mir das der kleine Wichtel erzählt. Also hab' ich gleich mal 'ne riesen Ladung zubereitet. Wir haben im Hause KochzereMoni nämlich viiiele Wünsche, vor allem der kleine Mini-Gourmet. Aber die werden ja hoffentlich morgen alle vom Christkind erfüllt, dann bleiben die Wünsche der Glückspilze für Herrn Alexander und mich, höhö.
 
 
 
 
Orangen-Marshmallows
(Rezept von Daniela Klein)
 
1 Backblech
 
Zutaten:
1 EL Sonnenblumenöl
2 EL Speisestärke
275 g + 2 EL Puderzucker
150 ml Wasser
4 Tropfen Orangenaroma
2 Päckchen gemahlene Gelatine
 
Zutaten:
Ein Backblech mit Frischhaltefolie auskleiden und die Folie mit Sonnenblumenöl einfetten. 2 EL Puderzucker und 2 EL Speisestärke in einer kleinen Schüssel vermengen und die Hälfte dann auf die Folie sieben, damit die Marshmallowmasse nicht anhängt.
 
275 g Puderzucker in eine große Rührschüssel füllen, dann Wasser und Gelatine in einem kleinen Topf unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen, bis sich die Gelatine vollständig gelöst hat.
Die heiße Gelatinemischung und das Orangenaroma (du kannst auch ein anderes Aroma verwenden) zum Puderzucker geben. Jetzt kannst du auch nach Belieben Lebensmittelfarbe dazu geben. (z.B. von Wilton)
 
Mit dem Handrührgerät erst einmal auf niedrigster Stufe rühren und dann auf der höchsten Stufe und 6-8 Minuten rühren, bis die Masse dicker und weiß wird.
 
Die Marshmallowmasse auf das Backblech gießen und mit einem Teigschaber glatt streichen. Das Backblech etwa 3-4 Stunden an einen kühlen Ort stellen. Die restliche Stärkemischung auf die Masse sieben und mit einem Ausstecher in Pilzform ausstechen. Die Ränder der Schneeflocken noch mit der Stärke-Puderzucker-Mischung bestreuen.
 
Ich habe die Pilze noch mit goldener Lebensmittelfarbe (z.B. von Wilton) gestäubt.
Zur Aufbewahrung luftdicht verpacken, damit sie nicht austrocknen.
 
Die Marshmallows eignen sich hervorragend um in heißer Schokolade zu schwimmen.
 
 
Wisst ihr was? Der feine Herr Alexander hat mir einfach alle Wünsche weggegessen. Das geht doch so nicht!
 
 
 
 Wer von euch mag denn Grießbrei genauso gerne wie ich? Zu Weihnachten finde ich ihn mit getrockneten Apfelringen, Cranberries und vielen Gewürzen ganz besonders lecker. Also Moni's Lieblings-Weihnachts-Grießbrei-Mischung ins Glas, fest verschließen, hübsch verpacken und ab damit ins PAMK-Päckchen.
 
 
Bratapfel-Griessbrei-Mischung im Glas
 
1 Glas oder Flasche à 250 ml
für 3 Personen
 
Zutaten:
140 g Grieß
1 TL Zimt
1 Prise gemahlene Nelken
1 Prise Ingwer
1 Prise Kardamom
1 gute Prise Salz
2 Päckchen Vanillezucker
1 Handvoll getrocknete Cranberries
1 Handvoll getrocknete Apfelringe
Noch hinzufügen:
1150 ml Milch
20 g Butter
1 Ei, Gr. M
Zimtzucker
 
Zubereitung:
Die Milch in einen Topf füllen und mit der Butter aufkochen. Vom Herd nehmen und alle Zutaten der Mischung einrühren. Die Apfelringe eventuell etwas klein schneiden. Etwa 8 Minuten quellen lassen. Zwischendurch immer einmal wieder umrühren.
 
Das Ei trennen. Das Eigelb verquirlen und unter den Grieß rühren. Das Eiweiß steif schlagen und mit dem Schneebesen unterheben und aufkochen. So lange rühren bis es blubbert. Fertig! Wer es gerne süßer mag, kann sich noch etwas Zimtzucker darüber streuen. Fertig zum Genießen!
 

So ihr Lieben, ich wünsche Euch ein wundervolles Weihnachtsfest und verabschiede mich in eine kleine Bloggerpause... Bis demnächst!
 
Eure MONI

Kommentare:

  1. Oh maaaan, das sind ja wieder großartige Rezepte. :) Tausend Dank dafür. ♥
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elisabeth-Amalie, danke Dir... dann musst du jetzt unbedingt alles ausprobieren! LG und schöne Weihnachten!

      Löschen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!