Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Süßes Frühstück: Zuckerrübensirup Brioche mit Honigcreme und Cookies & Cream Butter

Süßes Frühstück: Zuckerrübensirup Brioche mit Honigcreme und Cookies & Cream Butter


Heute gibt es die volle Ladung in SÜSS! Süßer als süß! Denn im luftig lockeren Hefeteig versteckt sich anstelle von normalem Haushaltszucker Zuckerrübensirup was dem Teig eine etwas bräunliche Farbe gibt. Ein Zuckerrübensirup Brioche mit Honigcreme und Oreoaufstrich! Ich bin immer noch hin und weg von diesem Frühstücksbrot. Zuckerrübensirup in der typischen gelben Verpackung habe ich neulich im Vorbeigehen in einem Regal in meinem Lieblings-Einkaufsmarkt entdeckt und sofort zwei Becher eingekauft. Einen für die Oma und einen für mich selbst. Da wurden Kindheitserinnerungen wach.


Meine Oma hat früher sehr oft Zuckerrübensirup auf ihrem Frühstücksbrot gegessen. Das lief dann ab und zu in Schlieren am Brotrand herunter und wurde aufgeschleckt. Dazu gab es Kaffee versehen mit einem Schluck Kakao, der von mir übrig geblieben war. Jeder hat ja seine eigenen Essgewohnheiten. Es soll ja auch Leute geben, die Kräppel schälen, Hanutas abdeckeln und erst die Waffeln essen, dann schokoladenverschmiert den Rest, von Raffaellos die Schokolade abschälen, um aus der Waffel die Kokoscreme zu naschen oder aber die bunten kleinen Puffreiskügelchen einzeln mit der Zunge von der Hand aufnehmen. Habe ich alles schon erlebt ;o) Eine meiner Zuckerpüppchen beispielsweise kaut Mineralwasser. Dieser Anblick ist einfach zu süß! In etwa wie meine Honigcreme, die ich euch unbedingt vor die Nase halten muss! Diese dann von frisch gebackenen butterverschmierten Briochescheiben abzuschlecken, lässt meinen Sonntag zum Königstag werden! Muss ich an dieser Stelle unbedingt weiterempfehlen.


Sagt mal, habt ihr eigentlich schon einmal etwas von Honigcreme gehört? Die lief mir vor einigen Wochen morgens um etwa 4.38 Uhr vor die Augen und wurde postwendend auf meine To do Liste geschrieben. Und tadaaa... schmeckt köstlich, mega süß, und schaumig, nach Honig! Klaro!

Zuckerrübensirup Brioche

Zutaten:
500 g Weizenmehl
1/2 Würfel frische Hefe
1 Prise Salz
50 g brauner Zucker
150 g geschmolzene Butter, abgekühlt
2 EL Zuckerrübensirup
60 ml Milch + 2 EL Milch
60 ml Sahne
1 Ei + 1 Eigelb

Zubereitung:
Die Milch mit der Sahne und mit dem Zucker ganz leicht erhitzen, die Hefe hineinbröckeln und darin auflösen. Das Mehl in eine große Rührschüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe-Sahne-Milch hineingeben und vorsichtig zum Rand hin mit ein wenig Mehl verrühren. Abgedeckt für 10 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Dann das Ei, Salz und das Zuckerrübensirup hinzufügen und mit dem Knethaken zu einem Teig kneten. Der Teig sollte sich zu einer Kugel formen. Gegebenenfalls etwas Mehl oder etwas Milch hinzufügen. Den teig zugedeckt etwa 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Ofen auf 180°C Heißluft vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen durchkneten und zu einem Laib formen. Eine Kastenform einfetten und den Teig hineinlegen. Nochmals 15 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Das Eigelb mit 2 EL Milch verquirlen und das Brot damit einstreichen. Im Ofen etwa 25 Minuten backen. Auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Tipp: Die Form bekommt ihr, indem ihr den Teig zu einem groben Kreis ausrollt und dann von beiden Seiten nach innen einrollt.


Honigcreme

Zutaten:
200 g flüssigen Honig
200 g festen Honig
1 Prise Meersalz
1 Prise Zimt
1 Prise Kardamom

Zubereitung:
Den Honig in eine Rührschüssel geben und mit dem Rührer etwa 20 Minuten auf höchster Stufe schlagen, bis eine helle und sehr fluffige Creme entstanden ist. Zimt, Meersalz und Kardamom unterrühren und in Gläser füllen. Auf frisch gebackenem Brioche genießen ;o)


Zusätzlich gab es für Herrn Alexander und unseren Großen noch eine Cookies & Cream Butter, denn die beiden lieben Oreos! Mich erinnerte dieser Aufstrich irgendwie an zermalmte Blutwurst im Glas. Das lag daran, dass ich zu faul war, die weiße Creme zu entfernen. Ich habe einfach die ganzen Kekse zermahlen. Dann am besten vorher in den Kühlschrank legen. Aber geschmacklich war sie wirklich der Burner.


Cookies & Cream Butter
(aus dem Buch Süßes Brot - Law of baking)

Zutaten:
250 g Oreo Kekse
2 EL braunen Zucker
80-100 ml Sahne
15 g geschmolzene Butter

Zubereitung:
Die Kekse mit Füllung in einem Mixer zu kleinen Krümeln zerkleinern. Den Zucker, die geschmolzene Butter und 80 ml Sahne hinzufügen. Gut durchmixen und je nach gewünschter Konsistenz noch etwas Sahne unterrühren und in Gläser füllen.


So, ihr Lieben das war mein Samstagsglück für euch! Habt es schön und grüßt mir die Sonne!

Eure MONI


Weitere Frühstücksrezepte:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!