Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Ein feines Dessert zum Muttertag ♥ Erdbeer Vanille Tiramisu

Ein feines Dessert zum Muttertag ♥ Erdbeer Vanille Tiramisu

 
 
Hier im Hause herrscht der absolute Erdbeer Flow! Dieses Mal im Tiramisu verarbeitet in pürierter Form. Das habe ich ja schon ewig nicht mehr gemacht. Zum letzten Mal vor Jahren zu meinem Geburtstagsbrunch. Dabei steht es auf meiner Dessertliste doch ganz weit oben. Es gibt ja auch nichts über ein wenig flaumige Sahne-Mascarpone-Creme, fruchtige Erdbeersoße, ein Hauch Orange und dazu einem kleinen Anflug von staubigem Kakao. Nicht zu vergessen die Löffelbiskuits, die bei meinem Erdbeertiramisu aber nie komplett durchgeweicht sein dürfen, sondern die bei jedem Löffel davon eine andere Konsistenz aufweisen müssen. Mal knackig, zuckrig, weich, durchtränkt. Ich wollte meinem Tiramisu diesmal eine kleine Extravaganz verpassen und da fiel mir Vanille ein. Aber das könnt ihr ja im Rezept nachlesen.
 
 
Die Erdbeeren schmecken mit jeder Woche die wir auf den Mai zugehen süßer und aromatischer. Junior freut sich bereits mit Opa zum ersten Mal in diesem Jahr auf das große Erdbeerfeld zum Pflücken zu gehen. Da werden hier und da auch schon einige vom Strauch weggenascht. Hundert pro. Und dann gibt es lauwarme Erdbeergalette mit Vanilleeis.
 
Zugegebenermaßen war die abfotografierte Menge an Tiramisu allein für mich gedacht. Hups, wollte ich eigentlich gar nicht verraten. Aber Tiramisu in einer Emaille-Auflaufform geschichtet sieht auf Fotos schlichtweg doof aus. In Wirklichkeit war die Portion für etwa 10 Leute gerechnet. Aber ihr könnt die Menge ja einfach nach euren Wünschen anpassen.
 
 
 
Erdbeer Vanille Tiramisu
 
10 Personen
 
Zutaten:
500 g frische aromatische Erdbeeren
2 EL Puderzucker
750 g Mascarpone
250 g Magerquark
400 ml Schlagsahne
Mark einer Vanilleschote
150 g brauner Zucker
Saft von 2 Orangen
3 EL Vanillelikör (43er) oder 2 EL Vanillesirup
2 Päckchen Löffelbiskuits
1 EL ungesüßten Kakao
 
Zubereitung:
Die Erdbeeren waschen, vom Stielchen befreien, vierteln und zusammen mit dem Puderzucker fein pürieren.
 
Die Sahne steif schlagen und beiseite stellen. Die Orangen auspressen und mit dem Vanillelikör oder wie in meinem Fall mit Vanillesirup vermengen. Den Mascarpone mit dem Magerquark, dem braunen Zucker und dem Mark der Vanilleschote in eine Rührschüssel geben und so lange rühren, bis eine glatte Creme ohne Klümpchen entstanden ist.
 
Nun die Sahne unterheben.
 
In einer Auflaufform den Boden mit Löffelbiskuits auslegen. Die Löffelbiskuits mit einem Teil des Orangensaftgemisch beträufeln. Eine Schicht Erdbeerpüree darüber geben und anschließend eine Schicht Mascarponecreme.
 
Nun wieder eine Schicht Löffelbiskuits auf die Creme legen, wieder mit dem Orangensaftgemisch beträufeln, Erdbeerpüree darüber geben und mit Mascarponecreme bedecken. So lange fortfahren, bis die Form gefüllt ist.
 
Vor dem Servieren mit ungesüßtem Kakao bestäuben.
 

 
Ihr Lieben, ich wünsche euch einen tollen Sonntag mit Erdbeeren in allen Variationen. Auf Brownie dekoriert, in gerösteter Form auf luftigem Buttermilchschmarrn, im Rhabarber Frozen Joghurt versteckt, auf Stracciatella Waffeln angerichtet, in kleinen French Toast Röllchen eingerollt, als leichtes Erdbeer-Dressing über Salat geträufelt oder als Erdbeerlimonade zum aus dem Strohhalm schlürfen.
 
Eure MONI
(Grüße aus dem Erdbeerhimmel!)

Kommentare:

  1. oh, das sieht wirklich zum Anbeißen aus !! Vielen Dank fürs Teilen !
    love, sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sophia! Erdbeerzeit ist doch die beste Zeit... Mmmmhh... LG Moni

      Löschen
  2. Woooow wie lecker das aussieht... Da gerät man echt ins Träumen ;)
    Bei uns am BLog gibt's gerade auch viele viele Muttertags-Ideen... z.B. hier: http://www.cookingcatrin.at/rezepte-fuer-den-muttertag/

    Freut uns, wenn du auch mal bei uns vorbeischaust! :)

    Ganz liebe Grüße,
    Antonia von cookingCatrin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Moni,
    Deine Bilder sind die Verführung pur, einfach nur köstlich. Ein Dessert, das nicht nur an Muttertag höchst willkommen sein wird..... ich hätte gerade gar nichts gegen so eine dekorative Portion, wie Du sie Dir auf Deinem Teller angerichtet hast.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!