Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Glückseligkeit zum Osterbrunch! Ein Rezept für buttriges Erdnuss Brioche

Glückseligkeit zum Osterbrunch! Ein Rezept für buttriges Erdnuss Brioche

 
Kann man Glückseligkeit backen? Man kann! Ich beschreibe euch das mal eben. Zuckersüß in Förmchen gepackt kommt sie daher und zergeht im Mund. Diese Glückseligkeit erinnert an französisches Frühstück auf einem klitzekleinen Balkon mit nostalgischem Eisengeländer, bunten Ranunkeln, die vor dir auf dem Tisch stehen und nach Frühling schnuppern. Du blickst über die Straßen von Paris, staunst über den Eiffelturm, die Sonne strahlt dir ins Gesicht und ein starker Kaffeeduft steigt dir in die Nase. Dann beißt du zum ersten Mal in dein Brioche. Und Achtung! Jetzt! Genau jetzt... ist der Moment gekommen, in dem sich ein Gefühl von Glückseligkeit einstellt.
 


So stelle ich mir den ersten Morgen meines Traumurlaubs vor. Hach! Und so ähnlich begann der Morgen an dem ich Glückseligkeiten backte. Zwar ganz anders aber genauso schön. Mit meinem Lieblingslied im Radio begann ich irgendwann vor 6.25 Uhr meinen Teig zu kneten, den ich bereits am Abend zuvor zubereitet hatte. Ich stand in der Küche, schnüffelte Kaffeeduft und schaute aus dem Fenster. Ich konnte kaum glauben, dass die Sonne schon über Berg und Tal schien und die Welt in orange-rosa tauchte (deshalb passten meine Ranunkeln auch so super zu diesem Morgen)! Endlich Frühling! Die kleinen süßen Glückseligkeiten schob ich in den Ofen und nach nur wenigen Minuten breitete sich ihr Duft in der ganzen Küche aus. So lecker!
 
 
Und dann hörte ich meinen Minigourmet lautstark lachen. Und genau in diesem Augenblick stellte sich schon wieder Glückseligkeit ein. Weil ein Kinderlachen für mich das schönste Geräusch auf der Welt ist. Und dann verkündete ich lautstark aus der Küchentür heraus: Heute morgen gibt es Briohoooosch! Stolz wie Oskar, sage ich euch! Und was entgegnete es mir: Aber Mama, ich will nur eines von den Blogbrötchen wenn ganz dick Nutella drin ist!
 
Ein Glück war mir das schon vorher klar gewesen.
 
 
 
Erdnuss Brioche
 
10 Cupcake-Förmchen
 
Zutaten:
500 g Mehl
40 g Zucker
1 TL Meersalz
5 Eier, Gr. M
1/2 Würfel Hefe ( also 21 g)
250 g gute Butter, zimmerwarm
Mehl für die Arbeitsfläche

1 Glas Erdnussbutter
50 g geröstete gehackte Erdnüsse
1 Eigelb, 2 TL Milch

Zubereitung:
Das Mehl auf die Arbeitsplatte sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. 4 EL lauwarmes Wasser hineingeben und die Hefe hineinbröckeln. Mit ganz wenig Mehl mit einem Holzrührlöffel vermengen. Die Butter in Flocken dazugeben sowie das Salz und den Zucker. Die Eier ebenfalls in die Mitte geben und alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Falls nötig noch ein bissl Wasser oder Mehl dazugeben.

Dann mit einem Tuch bedecken und etwa 25 Minuten gehen lassen. Auf der bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten und wieder 25 Minuten gehen lassen. Den Teig in 10 Portionen teilen. Jede einzelne Portion in 4 Portionen teilen. Nun zu kleinen Kugeln formen und mit der flachen bemehlten Hand zu ca. einem halben Zentimeter starken Kreisen drücken.

Diese je mit einem halben Teelöffel Erdnussbutter bestreichen und beim vorderen Kreis je zur Hälfte überlappend aufeinanderlegen. Nun von der rechten Seite her aufrollen und mit den Rundungen nach oben in die Förmchen setzen (die Form erinnert an Rosen). Mit jeder der 10 Teigportionen so verfahren.

Die Brioches nochmals 30 Minuten gehen lassen. Das Eigelb mit der Milch verquirlen, die Brioches damit bestreichen und mit gehackten gerösteten Erdnüssen bestreuen.

Im Ofen etwa 25-35 Minuten bei 190°C backen bis sie goldbraun sind.



Das war ein wahrer Genuss. Und ich freue mich schon,
wenn diese kleinen Köstlichkeiten an Ostern in den Bäuchen unserer Gäste verschwinden.
 
 
Hach und jetzt wird's auch noch poetisch. Ein bisschen Kultur darf ja auch mal sein, bei all dem Süßkram und Futter. Ich zeige euch heute mal mein absolutes Lieblingsgedicht. Ich habe es vor einigen Jahren entdeckt als ich die Einladungskarten zur Goldenen Hochzeit meiner Großeltern entworfen habe. Und die erste Strophe haben wir dann auch darauf geschrieben.
 
 



Das war mein Wort zum Dienstag!
 
Alles Liebe, Eure MONI

Kommentare:

  1. Moni - wie toll! Ich liebe Brioche - aber Brioche mit Erdnuss muss ja noch einmal viel köstlicher sein :) Das kann ich mir echt gut vorstellen! Deine Bilder allein machen sofort Lust darauf zu backen. Herrlich! Du hast einen wunderschönen Blog <3 Da bleib ich gleich mal als Follower!
    Liebe Grüße,
    http://thewickedyeye.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich freu mich und vielen Dank für dein Lob!!! Da fängt der Sonntag gleich super an! Liebe Grüße, Moni

      Löschen
  2. hallo,

    hüpf hüpf ich wollte hier mal den Küchenplausch Osterhasen da lassen und dich zu unserem Oster Event einladen.
    Du findest das Event hier: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/301
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mit deinem Rezept daran teilnimmst. :)

    Liebe Grüße und schöne Ostern!
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabell, danke dir für die Einladung. Mache auch gerne mit!

      Löschen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!