Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Johannisfeuer Trauben Marmelade... wie Weihnachtsmarkt im Glas

Johannisfeuer Trauben Marmelade... wie Weihnachtsmarkt im Glas


Fast hätte ich mit dem Finger bis Anschlag in diesem Gläschen gesteckt, nein besser noch, kopfüber hineingetaucht. Von selbstgemachten Marmeladen kann ich nämlich nie genug bekommen. So auch nicht von dieser hier. Hier vereinen sich nämlich mein Lieblingsglühwein namens "Johannisfeuer" und lila Trauben mit allerhand weihnachtlicher Gewürze. Warum soll man Glühwein auch immer nur trinken, wenn man ihn doch bereits morgens auf Brötchen genießen kann? Natürlich ist dann der Stoffgehalt wesentlich geringer, wenn nicht sogar völligst verdampft. Tütelü...



Dann wäre doch ein weihnachtliches Nachmittagspläuschchen unter besten Freundinnen
mit Glühwein UND mit Glühweinmarmelade auf Brötchen die bessere Alternative. Da lassen
wir den Kuchen mal Kuchen sein und vergehen uns an diesem sündhaft guten Aufstrich. Und der Duft wird euch sowieso never ever mehr loslassen. Wer hat also Lust? Hände hoch!



Johannisfeuer Trauben Marmelade

5-7 Gläser

Zutaten:
300 g lila Trauben ohne Kerne
2 Äpfel, rot
300 ml Johannisfeuer (Johannisbeerglühwein)
200 ml schwarzer Johannisbeersaft
(möglichst ungesüßt)
1 Zimtstange
2 Nelken
1 Bio-Zitrone
500 g Gelierzucker 2 zu 1

Zubereitung:
Die Gläser für die Marmelade heiß auskochen, damit sie wirklich richtig sauber sind. Ich mache
das meistens im Dampfgarer. Die Äpfel waschen, vierten und entkernen, dann in kleine Würfel schneiden und in einen großen Topf geben.

Die Trauben waschen, ebenfalls in einen Topf geben und köcheln lassen, bis das Obst schön weich ist. Das dauert etwa 10 Minuten. Nun durch eine flotte Lotte oder durch ein feines Sieb streichen
und zurück in den Topf geben.

Die Zitrone heiß abwaschen. Johannisbeersaft, Zimtstangen, Nelken, Kardamom, die Schale
der Zitrone und den Saft in den Topf geben. Alles aufkochen und anschließend für 1-2 Stunden ziehen lassen. Nach der Durchziehzeit die Gewürze entfernen, das Johannisfeuer dazugeben, den Gelierzucker einrühren und unter stetigem Rühren aufkochen lassen.

Etwa 5 Minuten köcheln lassen und dann in die heiß ausgespülten Gläser füllen.
Die fest verschlossenen Gläser etwa 5 Minuten auf den Deckel stellen und anschließend
auskühlen lassen.

Tipp: Ob die Marmelade auch fest wird, kannst du anhand einer Gelierprobe feststellen. Einfach ein wenig davon auf einen kleinen Teller geben und kurz warten, ob sie fest wird und wie fest sie wird.



Sie schmeckt als hättet ihr alle leckeren Weihnachtsmarkt-Düfte, außer vielleicht Bratwurst und Erbsensuppe, im Glas eingefangen. Ich wette, ihr wollt nachher keine andere mehr essen. Außer vielleicht noch die beste Birne Vanille Marmelade der Welt und dann noch auf selbst gebackenen Sonntagsbrötchen. Einfach der Hammer! Der Burner! Optional bleibt einem der gekochten Gläschen vielleicht noch der Zweck als Last Minute Weihnachts-Küchengeschenk, falls der Weihnachtsmann selbst zu viel Glühwein getrunken haben sollte, tüdelüüüü!

Eure MONI


Und da könnte die Marmelade auch zum Einsatz kommen:



Kommentare:

  1. Oh ja, das klingt wirklich gut. Ich kann ja immer gar nicht genug bekommen von so Weihnachtsgewürzen. ♥

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich auch nicht! Und das duftet... mmmh!

      Löschen
  2. Mhhhh, das klingt himmlisch und macht richtig Lust, direkt selbst einzukochen!
    Vielen Dank für das tolle Rezept, dass testen wir beim nächsten miomente-Meeting auf jeden Fall einmal aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja unbedingt und teilt mir eure Meinung darüber mit!!!! LG

      Löschen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!