Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Rhabarber Joghurt Donuts mit einer Erdbeerglasur. Wolke 7.

Rhabarber Joghurt Donuts mit einer Erdbeerglasur. Wolke 7.

 
Klingelingeling! Herzstillstand. Das. Ist. Der. Postmann. Ich flitze so schnell ich kann zur Tür, verliere einen Hausschuh, öffne. Im Hof steht ein Postwagen. "Ich musste mal näher ran fahren, wegen der vielen Pakete." Aber er sieht dennoch sehr freundlich aus. Das muss ich unserem Postmann ja lassen. Er ist immer nett, egal wie viel ich bestelle, ob Klamotten, Küchenutensilien die momentan sehr hoch im Kurs stehen oder Riesentrampoline. Der Postmann ist freundlich. Aber bei all diesen riesen Paketen interessiert mich nur ein einziges. Es müsste flacher sein? Wo ist das denn? Postmann, hast du noch ein Kleineres? Nö! Enttäuschung macht sich breit. Eins von Connox.de! Ich stecke schon bis Anschlag im Postwagen. Äh, warten Sie doch mal. Kommen Sie mal aus dem Wagen raus! Hier ist es doch! War dazwischen gerutscht. Puh, na das ging ja nochmal gut!
 
Soll ich euch mal verraten, was in dem Paket war? Trommelwirbeeeel! Die Kitchen Aid Donutbackform. Die ist der absolute Knaller. Ich habe mich riesig darauf gefreut, weil ich unbedingt zum ersten Mal in meinem Bloggerleben Donuts backen wollte.
 
 
 
Rhabarber Joghurt Donuts mit Erdbeerglasur
 
12 Stück
 
Zutaten für die Donuts:
1 kleine Orange
25 g Butter + Butter zum Einfetten
200 g Mehl
2 TL Backpulver
125 g brauner Zucker
0,5 TL Zimt
2 Eier, Gr. M
160 g Naturjoghurt
1 mittelgroße Stange Rhabarber
 
Zutaten für die Glasur:
150 g Erdbeeren
200 g Puderzucker
 
Zubereitung:
Die Erdbeeren waschen, putzen, vierteln und in einem kleinen Topf zum köcheln bringen. Anschließend ganz fein pürieren und abkühlen lassen.
 
Die Butter in einem Topf einmal aufkochen und dann abkühlen lassen. Zwei Donutbleche
für je 6 Donuts (z.B. von Kitchen Aid) mit der restlichen Butter einfetten und
in den Kühlschrank stellen.
 
Den Backofen nun auf 195 °C vorheizen.
 
Den Rhabarber nicht schälen, nur waschen, abtrocknen und in minikleine Stücke schneiden.
Die Orange halbieren und auspressen, den Saft auffangen.
 
Zucker, Zimt, Mehl, Backpulver, Salz, Zitronensaft, die abgekühlte Butter, Joghurt und
die Eier zu einem glatten Teig verrühren.

Die Rhabarberstückchen vorsichtig unterheben und nun die Förmchen zu 2/3 mit dem Teig
befüllen. TIPP: Ich habe das mit einem Spritzbeutel mit großem Lochtülle gemacht,
damit ließ sich der Teig ganz gleichmäßig einfüllen.
 
Die Donuts etwa 10 Minuten backen, bis sie beginnen leicht Farbe anzunehmen.
Anschließend etwa 15 Minuten in der Form auskühlen lassen.
 
In der Zwischenzeit kann die Glasur zubereitet werden. Hierfür den Puderzucker in ein Schüsselchen sieben und nach und nach esslöffelweise von dem Erdbeerpüree unterrühren,
bis eine zähflüssige Glasur entsteht.
 

 
Ich bin wirklich begeistert von diesen beiden Formen. Sie ließen sich nach dem Backen ganz leicht mit Spüliwasser reinigen. Die Donuts haben genau die richtige Größe und außerdem lassen sie sich ganz prima in einer Schublade verstauen.
 
Vielen lieben Dank an Connox.de die mir diese klasse Donutformen überlassen haben.*
 
 
 
Ich kann gar nicht genug bekommen. Die Donuts waren so herrlich lecker.
 
 
Ich wünsche euch eine wunderbar sonnige Woche!
 
Eure Moni
 
 
*Dieser Auftrag entstand in Kooperation mit Connox.de

Kommentare:

  1. Hey Moni! Deine Donuts sehen echt zum Anbeißen aus =) Ich hatte unglaublich leckere Erdbeer Donuts in meinem Urlaub in einem Hotel in Schenna, die ich unbedingt mal nachmachen wollte. Deswegen wollte ich dir für dein Rezept und den Tipp mit der Donutbackform danken =) Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lorena, Danke Dir und es freut mich, dass ich dir zufällig helfen konnte. LG Moni

    AntwortenLöschen
  3. Wie lustig, habe gerade entdeckt, dass du aus Eichenzell kommst - ganz nah meiner Heimat! :D Habe fünf Jahre in Lütter gewohnt, davor in Hettenhausen und später in der Rhön. :)

    AntwortenLöschen
  4. Wow, was für ein schöner Blog! Bin gerade extrem begeistert und freue mich, dass ich Dich gefunden habe!
    Herzlichst, Signora Pinella

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Signora Pinella! Danke sehr und ich freue mich über eine neue Leserin! LG Moni

    AntwortenLöschen
  6. So ein schöner blog !
    So eine Form ist echt praktisch dann muss man die donuts auch nicht zwangsweise in so viel Fett ausbacken :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nora, danke dir! Ja, ich bin auch ziemlich begeistert. Die Donuts sind eigentlich dann Küchlein in Donutform. Aber ich probiere es nächstes Mal mit Hefeteig. Mal sehen wie sie dann werden. LG Moni

      Löschen
  7. Die sehen ja lecker aus! Die Farbe vom Guss ist der Hammer!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen! Dankeschön und die Glasur schmeckt nicht einfach pappsüß, weil sie mit Erdbeerpüree gemacht wurde! LG Moni

      Löschen
  8. Das sind ja fantastische Bilder, ich bin ganz begeistert!!! :-)

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Julia, dank Dir für deinen Kommentar. Ich bin gerade ein bissl rot geworden ;o)

      Löschen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!