Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Adventsstimmung & Dinge von NÖTEN... und endlich Amerikaner (+ Milchglasur + gebrannte Mandeln, ätsch)

Adventsstimmung & Dinge von NÖTEN... und endlich Amerikaner (+ Milchglasur + gebrannte Mandeln, ätsch)



Huijuijui, Mensch Kinners, ich sage euch... So langsam zieht bei uns zuhause Adventsstimmung ein. Die erste Duftkerze verbreitet einen zarten Geruch nach Zimt und Maulbeere. Draußen ist es kalt und die Sonne schaut hier und da zwischen den Nebelschwaden hervor. So kann es bleiben, denke ich mir, nippe an meinem Schoko-Chai-Latte und beiße herzlich in einen weichen nach Gewürz duftenden Amerikaner hinein. Ich habe es mir auf der Couch schön gemütlich gemacht. Seit langem einmal wieder ein freier Sonntag Nachmittag... und ich schreibe eine Liste "DINGE VON NÖTEN" mit allen möglichen tollen Accessoires, die ich für unser neues Haus "gebrauchen" könnte. Wobei meine Definition von "gebrauchen" mit Herrn Alexanders Definition für dieses Wort weit auseinander geht... schätze ich mal so... Schatz? Schatz, biste noch dahaaa?


Natürlich ist es viel zu früh für solche Gedanken. Mmmmmpf! Zunächst einmal muss die Heizung eingebaut werden, der Putz muss rein, Estrich wäre auch nicht schlecht... Aber träumen darf man ja noch. Und dazu ist Vorfreude immer noch die allerschönste Freude. Und deswegen habe ich auf Pinterest eine feine Sammlung verschiedener Fotos meiner Lieblingsteilchen zusammengestellt, von denen ich behaupten würde, dass sie von Nöten sind. Ganz unbedingt sogar! Kaum auszuhalten so ohne sie!


Aber das ein oder andere würde unter dem Weihachtsbaum sicher grandios aussehen *zwinker zwinker*! Da wären zum Beispiel wunderbare Häkel-Poufs, schicke Keramikvasen, ein Rentierfell, Küchenutensilien vom Feinsten, die Artisan (hört sich das nicht divenhaft an? - Die Artisaaan... WOW).

Schaut es euch doch einfach auf Pinterest an unter: Dinge von NÖTEN!


Heute habe ich diese unglaublich leckeren Amerikaner gebacken. Herr Alexander liebt Amerikaner mit feinem weißem Guss und mit gehackten gebrannten Mandeln schmecken sie noch sehr viel besser. Echt versprochen!

 


 Amerikaner
mit Milchglasur und gebrannten Mandeln

12 kleene Amerikaner

Zutaten:
100 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Vanilleschote
1 Prise Salz
2 Eier
250 g Mehl
1 Päckchen Puddingpulver Mandel, zum Kochen
1 1/2 TL Backpulver
3-4 EL Milch
abgeriebene Schale einer halben Orange

Zutaten für die Glasur:
200g Puderzucker
3 EL Milch
1 EL Butter
Zimt
50 g gebrannte Mandeln

Zubereitung:
Zuerst einmal den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
Die Butter mit dem Zucker, dem Mark einer Vanilleschote und dem Salz mit dem Rührbesen der Küchenmaschine cremig aufschlagen und die Eier einzeln unterrühren. Jedes Ei etwa eine Minute lang. Das Mehl mit dem Puddingpulver und dem Backpulver vermengen und dann unter den Teig rühren. Nun die Milch und die abgeriebene Orangenschale dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Den Teig mit Hilfe von zwei Esslöffeln in Portionen. mit ordentlichem Abstand, auf das Backblech geben. Ist der Abstand zu gering, hängen die Amerikaner aneinander, da sie stark verlaufen. Die Amerikaner 15-20 Minuten lang backen, dann erst etwas auskühlen lassen und auf einen Kuchenrost legen.

Zwischenzeitlich die Milchglasur anrühren. Hierzu einfach die Butter in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur schmelzen. Milch hinzufügen und ganz leicht mit erwärmen. Den Puderzucker hineinsieben und zu einer glatten streichfähigen Creme rühren.

Die gebrannten Mandeln grob hacken. Wenn die Amerikaner ausgekühlt sind, die Glasur darauf verstreichen und mit gehackten Mandeln bestreuen und auskühlen lassen. Bevor die große Kaffeerunde losgeht, die Amerikaner noch mit Zimt bestäuben.


Gebrannte Mandeln gibt's auf jeden Fall auf dem Weihnachtsmarkt und wenn du zu faul bist, dir welche zu holen oder keine Lust hast  nach draußen zu gehen, weil es furchtbar bitter kalt ist, dann bereite dir doch einfach selbst welche zu. Und wie das geht erfährst du HIER!

 
 
Zimtige Grüße, Eure MONI

Kommentare:

  1. Oh man, die kleinen Dinger sehen einfach nur kööööööstlich aus! :)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen wirklich zauberhaft aus. Zum reinbeißen, zum Glück kann man das auch!

    Liebe Grüße, die Janna

    AntwortenLöschen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!