Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Ein neues Foodbloggerbuch & Rezept für kleine Oliven Thymian Buttermilchbrote mit Aufstrich

Ein neues Foodbloggerbuch & Rezept für kleine Oliven Thymian Buttermilchbrote mit Aufstrich

Good Morning ihr Lieben! Heute habe ich wunderbare Neuigkeiten für euch. Es handelt sich, wie nicht anders erwartet, um Essen. Richtig gutes Essen. Um Lieblingsrezepte. Um die vier Jahreszeiten. Von grandiosen Foodbloggern. Um ein neues Bloggerkochbuch! Trommelwirbel und Zalandogebrüll!

Vor einiger Zeit kam die Anfrage vom ars vivendi Verlag, ob Ramönchen nicht Interesse hätte ihr Lieblingsrezept einzureichen um eventuell in einem neuen Foodbloggerbuch abgedruckt zu werden. Und siehe da, eines Tages kam die Zusage für die Veröffentlichung meines Lieblingsrezeptes, das ich euch jetzt garantiert nicht verraten werde, im nagelneuen Foodbloggerbuch. Zusammen mit 99 weiteren Lieblingsrezepten. Und nun ist es nicht mehr weit bis zur Veröffentlichung! Heute darf ich euch bereits das Cover zeigen. Tatatatamm:


Das sieht doch schon richtig klasse aus! Wenn der Postbote klingelt, um mir mein Buch zu bringen, wird er sich nicht mehr retten können. Denn ich bin so gespannt auf die Lieblingsrezepte meiner Bloggerkolleginnen und -kollegen, dass ich Gefahr laufe zu platzen vor Vorfreude. Jetzt habe ich euch erst einmal die Nase lang gemacht und ganz bald erfahrt ihr mehr über dieses Buch, dass ihr dann sogar auf meinem Blog gewinnen könnt!


Aber jetzt kommen wir mal zu meinem neuen Brotrezept. Unheimlich lecker, unheimlich einfach. Kleine Thymian Brote, in denen sich schwarze Oliven versteckt haben und die sich besonders für Grillabende mit Freunden und Familie eignen oder aber einfach so in der Mittagspause verputzt werden könnten. Dazu ein leckerer Paprika Brotaufstrich und das Leben ist gleich ein bisschen leckerer.



Kleine Oliven Thymian Buttermilchbrote

8 kleine oder 1 großes Brot

Zutaten:
375 ml lauwarme Buttermilch
20 g frische Hefe
1 EL Zucker
ca. 400 g Weizenmehl (Type 550)
100 g Vollkornweizenmehl
1 Handvoll Leinsamen
1 TL Meersalz
30 g flüssige Butter
1 Sträußchen Thymian
1 Handvoll schwarze Oliven, entkernt
je 1 Prise getrockneten Oregano
Paprika edelsüß

Zubereitung:
Die beiden Mehlsorten, die getrockneten Kräuter und das Salz in einer Rührschüssel mischen, eine Mulde in die Mitte drücken und die lauwarme Buttermilch mit der Hefe und dem Zucker in der Mulde zusammen mit ein wenig Mehl vermengen.

Die Oliven abtropfen lassen und in Ringe schneiden. Die Thymianblättchen von den Stängeln zupfen und zusammen mit den Olivenringen zu dem Mehl geben.

Die Butter erhitzen bis sie flüssig wird aber nicht zu heiß, denn sonst würden die Hefepilze absterben und der Teig nicht aufgehen. Zu dem Mehl geben und mit dem Knethaken 8 Minuten lang zu einem elastischen Teig kneten, bis er sich zur Kugel formt. Sollte er sich nicht vom Rand lösen, dann noch etwas Mehl dazu geben.

Zugedeckt ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 220°C Hydrobacken vorheizen. Wer diese Funktion nicht besitzt kann alternativ eine feuerfeste Schüssel mit Wasser in den Ofen stellen.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, nochmals kurz durchkneten und achteln. Zu kleinen Laiben formen, mit Mehl bestäuben und zugedeckt nochmals 20 Minuten gehen lassen.

Die Brote mit einem scharfen Messer fächerartig einschneiden und im Ofen etwa 30 Minuten goldbraun backen. Nach 10 Minuten die Ofentemperatur auf 200°C reduzieren.

Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.


Dieses Brot schmeckt herrlich nach Sommer, Sonne und Meer und erinnert uns ein wenig an die griechische Landesküche. Dazu habe ich einen ganz einfachen Paprikaaufstrich gereicht, der ganz schnell gemacht ist.



Paprika Feta Brotaufstrich

Zutaten:
200 g Feta
1 TL Olivenöl
1 rote Paprika
Pfeffer, Salz
1 Prise Zucker
1 Prise Oregano

Zubereitung:
Die Paprika waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Den Feta in eine Schüssel bröseln und zusammen mit den Paprikastücken mit einem Pürierstab zerkleinern.

Mit Zucker, Pfeffer, Salz und Oregano abschmecken und zu dem leckeren Brot reichen.



Bis bald ihr Lieben, Eure MONI
(auf Prop-Suche begebend)


Das könnte dir auch gefallen:



Kommentare:

  1. Ah, wie cool ♥ Herzlichen Glückwunsch, dass du dabei bist. Da bin ich ja richtig gespannt!
    Die Oliven-Thymian-Brote sind auch voll nach meinem Geschmack. Lecker :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeeee!!! Ich freu mich auch riesig! LG Moni

      Löschen
  2. das buch klingt sehr vielversprechend- freue mich für dich !!
    und die Brote hören sich nach einem tollen Sommeressen an !

    love
    sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen! Ja ich bin auch total gespannt auf die anderen Bloggerrezepte! LG Moni

      Löschen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!