Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Erdbeer-Himbeer-Pie ...Aussehen ist nicht alles!

Erdbeer-Himbeer-Pie ...Aussehen ist nicht alles!

 
Perfekt sieht anders aus!
Da bin ich mit meinem inneren Ego mal nicht auf Konfrontation gegangen. Perfekt sieht nach richtigen Herzen aus... in Herzform zum Beispiel? Bis zum Augenblick des Pie-Deckel-Auflegens sah der Deckel auch sehr schön aus. Nur leider ist er mir dann aus der Hand gefallen. Und es waren nur noch zu erahnende Herzen übrig geblieben. Und warum stelle ich den äußerlich missratenen Kuchen dann meinen lieben Lesern zur Schau?
 
 
 
WEIL! Er ist doch irgendwie ein bisschen perfekt! Denn er schmeckt einfach himmlisch lecker! Perfekt eben! Und was gibt es für einen Himbeeren und Erdbeeren liebenden Menschen leckereres als einen Pie bis zum Rand gefüllt mit leckeren Beeren? Nichts! Und dazu noch eine kleine Prise Zimt und ich katapultiere euch direkt in den siebten Pie-Himmel.
 
 
Und dazu noch ein kleines Verwöhnprogramm mit heißer Schokolade und 'nem Sahnehäubchen obendrauf und 'nem guten Buch und der Lieblingscouchhose auf dem Sofa... Dann ist der sonntägliche Nachmittag mindestens genauso perfekt wie der Kuchen. Denn Aussehen ist ja schließlich nicht alles *zwinker zwinker*.
 
 
Erdbeer-Himbeer-Pie mit Verwöhnprogramm
in Anlehnung an ein Rezept von Jeanny vom Blog Zucker, Zimt & Liebe
 
für 4 riesengroße Stücke oder 8 kleinere
 
Zutaten:
315 g Mehl
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
190 g sehr kalte Butter in Stücken
125 ml eiskaltes Wasser
500 g geviertelte, reife Erdbeeren
300 g Himbeeren
50 g Mehl
200 g Zucker
1/2 TL Zimt
abgeriebene Schale einer halben unbehandelten Orange
2 EL Butter in Stücken
1 Eigelb, verquirlt
 
Zubereitung:
Mehl, Salz und Vanillezucker mischen. Die eisgekühlten Butterwürfel dazu geben und alles mit der Küchenmaschine zügig verkneten. Dann das Eiswasser (ich habe es etwa 15 Minuten ins Gefrierfach gestellt) hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig halbieren und jede Hälfte zu einer flachen Scheibe formen. Diese dann in Frischhaltefolie verpackt ca. 30 Minuten lang in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit Mehl, Zucker, Zimt und Orangenschale mischen. Zu den Erdbeerstücken und den Himbeeren geben und gut vermengen.

Den Ofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine höhere Tarteform (ca. 22 cm) oder nicht zu hohe runde Auflaufform bereitstellen. Eine Teighälfte aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und zwar größer als der Durchmesser der verwendeten Form. Der Teig soll sowohl an den Seiten hochgeformt werden können und dann noch ca. 1 cm Überhang haben.
 
Den Teig nun vorsichtig in die Form legen (nicht andrücken) und die Erdbeerfüllung gleichmäßig darin verteilen. Die Butter in Stücken über die Beeren geben. 
 
Nun die zweite Teighälfte ausrollen in Formgröße ausrollen. Schlitze oder eben Herzen ausstechen, damit die Hitze entweichen kann. Den Teig auf die Beeren geben und den überhängenden Teig der unteren Teighälfte darüber klappen. Dann gut andrücken.

Den Pie mit verquirltem Eigelb bestreichen und ca. 40 Minuten lang backen. Am besten legt man den Ofenboden mit Backpapier aus oder stellt eine Fettpfanne hinein, die eventuell auslaufenden Fruchtsaft auffängt.
 
Warm mit Vanilleeis oder kalt mit warmer Vanillesoße servieren.
 
 
Verwöhn' dich mal wieder selbst und krall' dir den letzten Pack Erdbeeren bevor der Herbst uns mit leckeren Äpfeln und Pflaumen verzückt!
 
Alles Liebe, die MONI

Kommentare:

  1. Liebe Moni, das sieht super lecker aus:-)Ich habe Dich für den Liebsten Blog Award nominiert:-) Ich hoffe das freut Dich und hoffe, dass Du mit machst:-) -> http://siasoulfood.blogspot.de/2014/08/mirabellen-streuseltaler-liebster-blog.html
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
  2. Oh ich finde der Kuchen seiht sehr lecker aus und so schön mit den Herzen. Man selber ist immer zu kritisch;)
    Tolles Rezept!
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!