Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Wildpfirsich Holunderblüten Aufstrich mit Vanille und weißer Schokolade

Wildpfirsich Holunderblüten Aufstrich mit Vanille und weißer Schokolade



Nicht nur der Titel klingt nach einem Gedicht, der Geschmack ist noch viel besser. Ich bin anhand meiner süffisanten Idee, einmal gehackte weiße Schokoladenstückchen in meiner noch heißen Pfirsichmarmelade aufzulösen, auf die weltleckerste Marmeladenkonsistenz gestoßen, die ich so noch gar nicht kannte. Hier treffen süß-säuerlicher Wildpfirischgeschmack auf aromatische Vanille, zarte weiße Schokolade und auf honigduftende Holunderblütendolden. Hach, eine Sinfonie am Frühstückstisch auf dick geschnittenen rustikalen Bauernbrotscheiben zusammen mit Frischkäse als Butterersatz.


Seit geraumer Zeit habe ich nicht nur eine Apfelallergie sondern eine Pfirischallergie hat sich dazugesellt. In diesem Rezept allerdings kann auch ich wieder Pfirsichgeschmack genießen. Und ich liebe ja sowieso ihren herrlichen Duft nach Sommer. Mmmmh....


Wildpfirisch Holunderblüten Aufstrich
mit Vanille und weißer Schokolade

6 Gläschen

Zutaten:
1 kg Wildpfirsiche (Bergpfirische)
3 Orangen (Saft davon)
2 Limetten
1 Vanilleschote
500 g Gelierzucker 2:1
2 Holunderblütendolden
60 g weiße Schokolade

Zubereitung:
Die Pfirsiche waschen, die Holunderblütendolden waschen und trocken schütteln. Die Limetten und die Orangen auspressen, Saft auffangen.

Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.

Die Pfirsiche entkernen, in kleine Stücke schneiden und in einen größeren Topf geben. Limetten- und Orangensaft hinzufügen. Aufkochen und die Holunderblüten mit Stiel hineinlegen. Das ganze vom Herd nehmen, das Mark der Vanilleschote hineingeben und umrühren. Den Ansatz 1-2 Stunden ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Gläser vorbereiten (auskochen) und parat stellen.

Die Holunderblüten herausnehmen, den Rest mit dem Zauberstab pürieren, den Gelierzucker einrühren und nach Packungsanweisung einige Minuten sprudelnd kochen lassen.

Die weiße Schokolade grob hacken und in der noch heißen Marmelade auflösen. Am besten mit einem Schneebesen.

Den Aufstrich in die vorbereiteten Gläser füllen, gut verschließen, einige Minuten auf den Kopf stellen und dann auskühlen lassen.



Welche Marmeladen kocht ihr denn so? Ich bin immer gespannt auf neue wilde außergewöhnliche Kreationen.

Habt einen schönen Sonntag (wir haben ja erst Freitag) ihr Lieben

Eure MONI


Das könnte dir auch schmecken:

Kommentare:

  1. Liebe Moni,

    ein toller Beitrag! Die Fotos sind total schön! ��

    Liebe Grüße
    Angelina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angelina, vielen Dank! Das frooooit mich natürlich ungemein!!!! LG Moni

      Löschen
  2. Schade nur dass es zur Pfirsichzeit keine Hollunderblüten mehr gibt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvonne, dann nimm doch einfach einen Schuss Holunderblütensirup! LG Moni

      Löschen

Juhuuu, ein Kommentar von Dir! DANKESCHÖÖÖN!