Follow my blog with Bloglovin KochzereMoni: Juli 2016

Sonntag, 31. Juli 2016

Rezept für Rote Johannisbeeren Galette mit weißer Schokolade



Gefühlt bestehe ich nun zu 99% aus Johannis- und Heidelbeeren. Die geben sich hier nämlich abwechselnd die Klinke in die Hand, im Müsli, einfach so aus dem Kühli genascht oder aber drängelnd zusammengepfercht, wie in der Schlange vorm ausverkauften Andreas Gabalier Konzert, auf feinster Pie Crust. Bisschen Volks' Rock'n Roll im Mund auf der Zunge gefällig? Nicht nur was für die Ohren, sondern ganz vor allem für den Geschmack.

Bin ziemlich angetan von dieser Pie Crust Geschichte in Kombi mit säuerlichen Beeren, Zimt, braunem Zucker und ganz vor allem mit weißer Schokolade. Gerne direkt aus dem Ofen kommend zart auf der Galette zerschmelzend oder aber in ausgekühltem Zustand in groben Raspeln darüber gestreut. A wunderbaaaarer Galette Traum!



Wir lassen uns die Galette gerne zwischen dem nächsten Windelwechseln oder aber dem herzzerreißenden Meckern unserer Zuckerpuppen schmecken. Die beiden lassen mir freundlicherweise Zeit mir über Galetterezepte und andere Köstlichkeiten Gedanken zu machen. Meistens nachts zwischen 2.00 und 3.30 Uhr während ich halbschlafend die beiden Milchmäuse versorge. Heimlich philosophiere ich dann über den nächsten Post und über Rezepte, die ich schon immer einmal ausprobieren wollte. Und schwuppi ist die Mama wieder wach und kann dann nicht mehr einschlafen. Eines Tages wird am nächsten Morgen ein nächtlich gebackener Kuchen auf dem Tisch stehen. Ich ahne es schon!


Rote Johannisbeeren Galette

8 Stücke

Zutaten:
250 g Mehl
1 TL Zucker
1 Prise Salz
150 g Butter, eiskalt und gewürfelt
110 ml eiskaltes Wasser

200 g rote Johannisbeeren
4 EL Joghurt (Natur oder gerne auch Himbeergeschmack)
3 EL Zucker
1 EL Speisestärke

1 Eigelb
1 EL Milch
2 EL braunen Zucker
1/2 TL gemahlener Zimt

weiße Schokolade

Zubereitung:
Das Wasser abmessen und die Butter in kleine Würfelchen schneiden. Beides für 20 Minuten in den Gefrierschrank geben.

Zwischenzeitlich die roten Johannisbeeren von den Rispen entfernen, mit dem Joghurt, dem Zucker und der Speisestärke in eine Schüssel geben, vermengen und beiseite stellen.

Mehl, Zucker, Salz, eiskalte Butter und das eiskalte Wasser in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken so lange rühren, bis sich die Butter grob mit den anderen Zutaten verbunden hat. Den Teig in Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig mit einem Nudelholz zu einem groben Kreis ausrollen. Das darf ruhig rustikal aussehen.

Nun die Johannisbeeren in die Mitte des Teiges geben. Den Rand Richtung Mitte von allen Seiten einklappen. Ein Eigelb mit 1 EL Milch verquirlen, den Teigrand damit einpinseln und mit braunem Zucker und Zimt bestäuben.

Im vorgeheizten Ofen bei 220°C Ober-/und Unterhitze etwa 20 Minuten lang backen, bis der Rand der Galette goldbraun gebacken ist.

Die Galette kannst du direkt warm aus dem Ofen schnabulieren. Die Schokolade darüber raspeln, dann zerläuft sie schön. Oder aber die Galette abkühlen lassen und die Schokolade erst vor dem Verzehr in groben Stücken darüber geben.



Für euch einen wunderbaren Sonntag mit Friede, Freude und Galette!

Eure MONI


Das könnte dir auch gefallen:

Sonntag, 24. Juli 2016

Marshmallow Cookie Sandwiches wie ein Schokokussbrötchen nach dem Schwimmunterricht


Früher gab es nach dem Schwimmbad immer ein Schokokussbrötchen. Das war für mich das einzige Highlight am Schwimmunterricht in der 5. oder 6. Klasse. Wöchentlich gönnte ich mir mein Schokokussbrötchen nach den schrecklichen Strapazen und Demütigungen meiner Schwimmlehrerin. Wasser ist einfach nicht mein Element. Meine Bemühungen dies meiner Schwimmlehrerin klar zu machen scheiterten kläglich. Auch der Grund, dass ich als Kleinkind mal meiner Patentante beim Rutschen durch die Hände geglitten und untergegangen war konnte sie nicht davon überzeugen, mich vom Schwimmunterricht zu entschuldigen.



Also trieb ich in der 5. Klasse teilnahmslos wie eine orangefarbene Boje durchs Nichtschwimmerbecken
(zum Glück war ich da nicht ganz allein, es gab eine Verbündete. Denn sonst hätte ich wahrscheinlich noch heute ein Nichtschwimmerbeckentrauma.) und schaffte es tatsächlich nach einigen Wochen einmal vom Startblock ins große Becken zu springen. Nicht genug für meine Lehrerin, die mich oblogatorisch zum Hechtsprung vom Einer zwang. "Wenn du springst bekommst du eine 1. Wenn nicht, eine 6." Und ich tat es... zitternd auf dem Einer stehend, während die ganze restliche Klasse am Beckenrand stand und wartete, bis ich sprang. Das gab dann 2 Schokokussbrötchen.



Marshmallow Cookie Sandwiches

Zutaten für die Marshmallowcreme:
 3 Eiweiß
 1 Prise Salz
 200 g Puderzucker
 ½ TL Backpulver
Zartbitterschokoladen Raspel

Zutaten für die Cookies:
120 g Mehl
1 TL Backpulver
180 g Butter
1 Ei, Größe M
160 g Haferflocken, zart schmelzend
100 g gemahlene Mandeln
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
180 g Zucker

2 TL Kakao, entölt
25 g geraspelte Vollmilchschokolade

Zubereitung:
Für die Marshmallowcreme: Zuerst die Eier heiß abwaschen, trennen und die Eiweiße mit Salz und Puderzucker in eine große Metallschüssel geben. Auf dem Herd einen großen Topf mit Wasser erhitzen. Die Eiweiße über dem Wasserbad etwa 10 Minuten unter Rühren mit einem Schneebesen oder mit dem Handrührgerät erhitzen. 

Nach 10 Minuten das Backpulver hinzufügen und nochmals 5 Minuten weiterrühren.
Anschließend sehr steif rühren.

Für die Cookies: In einem Topf die Butter schmelzen und die Haferflocken einrühren. Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Zucker, Mandeln und eine Prise Salz vermengen und mit der Haferflockenmischung verrühren.

Anschließend das Ei verquirlen und in den Teig einrühren. Wenn der Teig zu trocken sein sollte, dann einige Tropfen Wasser dazugeben. Mit Teelöffeln kleine Teighäufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 10-12 Minuten backen.

Die Cookies sollten nicht zu dunkel werden. Die Cookies aus dem Ofen nehmen und auf einem Rost abkühlen lassen. Anschließend je einen Cookie mit der Oberseite nach unten legen und die Marshmallowcreme darauf verstreichen. Mit einem weiteren Cookie zudecken.

Mit Kakao bestäuben und Schokolade darüber raspeln.

Tipp: Wenn es schnell gehen muss, weil du vielleicht gerade ein Schwimmbadtrauma hinter dir hast, einfach Lieblingskekse und Schokoküsse kaufen und zusammenlegen!



Liebe Grüße aus dem Kinderplanschbecken! (Spaß muss sein ;o) Ist mir heute zu kühl!)

Eure MONI

Das könnte dir auch gefallen:



Mittwoch, 20. Juli 2016

Aprikosen Frozen Joghurt... mit Honig und Mandelkrokant



I'll be back! Hab ich ja versprochen. Und tataaa da bin ich! Wie ein Schnitzel freuend bringe ich nach meiner Zwillingspause endlich wieder ein Rezept an den Start. Juchhei! Fühlt sich ganz aufregend an, so wie in der Achterbahn wenn du mit dem Wagen am obersten Punkt angekommen bist und er plötzlich steil bergab saust. Schönes Bauchgefühl.


Schöner, als sich mit 120 cm Umfang von der Couch die Treppe hoch zu hangeln. Die Zwillingskilos sind komplett verschwunden und müssen nun erneuert werden, thihi! Wäre ja ein Ding, wenn die alten Hosen plötzlich schlabbern würden. Dann müsste ich ja auch noch neue Hosen einkaufen, was ich ganz fürchterlich finde. Lieber in der Küche gemütlich Musik hören, nebenbei immer einmal die Zuckerpuppen mit Schnuller versorgen und Mehl und Zucker abwiegen, Vanilleduft einatmen, Honig träufeln, Aprikosen entkernen und solche wunderbaren Tätigkeiten vollziehen.



Hier präsentieren sich die zuckersüßesten reifsten Aprikosen in Kombination mit griechischem Naturjoghurt. Plus ein knackiges Mandelkrokant, das drumherum Platz genommen hat. KNALLER.


Aprikosen Frozen Joghurt

4 Personen

Zutaten für das Frozen Joghurt:
250 g kleine Zuckeraprikosen
250 g griechischer Joghurt, Natur
2 EL flüssiger Honig (Wiesenblüten z.B.)
1 Prise Zimt
1 Päckchen Vanillezucker

Zutaten für das Mandelkrokant:
2 EL flüssiger Honig (Wiesenblüten z.B.)
1 EL Zucker
1 Handvoll Haferflocken
50 g gehackte Mandeln
optional 1/2 TL getrocknete Lavendelblüten

Zubereitung:
Die Zuckeraprikosen waschen, entkernen und etwa 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen. Dann die Aprikosen herausnehmen und kurz antauen lassen. Also etwa 10 Minuten. Zwei der Aprikosen in kleine Würfel schneiden und in den Kühlschrank stellen.

Die restlichen Aprikosen mit dem Joghurt vermengen und mit dem Pürierstab zerkleinern. Honig, Vanillezucker, Zimt und die Aprikosenwürfel unterrühren. Wenn das Frozen Joghurt zu flüssig ist, nochmal für 15 Minuten in den Gefrierschrank stellen.

Für das Mandelkrokant den Honig und den Zucker in eine beschichtete Pfanne geben und erhitzen, bis er flüssig wird. Nun die Haferflocken und die Mandeln hinzufügen und verrühren. Die heiße Mischung auf ein Backpapier geben und abkühlen und erhärten lassen.

Das Krokant in einen Beutel geben und mit einem Nudelholz zerbröseln. Das Krokant auf dem Aprikosen Frozen Joghurt verteilen und geniiiiießen.

Mir war das Joghurt nicht süß genug, deswegen habe ich meine Portion mit Honig beträufelt und da ich den Sommer noch viel deutlicher schmecken wollte, habe ich auch noch getrocknete Lavendelblüten über mein Eis gestreut.


Sodele, das war es für heute von der Joghurtfront.
Lasst euch noch viele kleine Sommersprossen bescheren.

Bis bald, die MONI!